Erwerbsminderungsrente

Aktuellste Nachrichten zu "Erwerbsminderungsrente"

26.08.2014
Nahles peilt Anti-Stress-Verordnung an

... Psychische Erkrankungen, etwa Depressionen, sind Hauptursachen für die steigenden Zahlen bei der Erwerbsminderungsrente. Krankenkassen melden zudem immer wieder hohe Anteile an Krankheitstagen aus diesem Grund - etwa die AOK mit ihrem neuen...

Das müssen Sie zur Rentenreform wissen (Foto)
05.07.2014
Neue Gesetze ab 1. Juli 2014 Das müssen Sie zur Rentenreform wissen

... erhalten die Betroffenen nichtsdestotrotz eine entsprechende Nachzahlung. Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente Gute Nachrichten hält das Rentenpaket auch für Versicherte bereit, die zum ersten Mal ab dem 1. Juli Erwerbsminderungsrente erhalten. Für sie wird die Zurechnungszeit angehoben. Damit werden sie so gestellt, als hätten sie bis zu ihrem 62. Lebensjahr mit ihrem Durchschnittseinkommen gearbeitet. Im Übrigen reduzieren nun Einkommenseinbußen der letzten vier Jahre vor...

Diese Gesetze ändern sich am 1. Juli 2014 (Foto)
01.07.2014
Rente, Roaming, Warnweste Diese Gesetze ändern sich am 1. Juli 2014

... Frauen mit jüngeren Kindern bei der Mütterrente immer noch besser gestellt. Auch der Bezug der Erwerbsminderungsrente ändert sich. Für all diejenigen, die aus gesundheitlichen Gründen gar nicht mehr oder nur noch vermindert arbeitsfähig sind, sollen monatlich bis zu 40 Euro mehr Rente erhalten. Betroffene werden durch die Erwerbsminderungsrente so gestellt, als ob sie mit ihrem früheren durchschnittlichen Einkommen bis 62 in die Rentenkasse eingezahlt hätten. Dies entspricht zwei...

Änderungen zum 1. Juli: Rente, Roaming, Insolvenz (Foto)
01.07.2014
Rente Änderungen zum 1. Juli: Rente, Roaming, Insolvenz

... Zuschlags. Frauen mit jüngeren Kindern sind bei der Mütterrente aber immer noch besser gestellt.ERWERBSMINDERUNGSRENTE: Wer aus gesundheitlichen Gründen vermindert oder gar nicht mehr arbeiten kann, soll brutto bis zu 40 Euro mehr Rente bekommen. Die Betroffenen werden so gestellt, als ob sie mit ihrem früheren durchschnittlichen Einkommen bis 62 - und damit zwei Jahre länger als bisher - in die Rentenkasse eingezahlt hätten.REHA-LEISTUNGEN: Zur Vermeidung von Frühverrentungen sollen...

22.05.2014
Merkel erwartet breite Zustimmung zu Rentenpaket

... aus Verbesserungen bei der Mütterrente, der abschlagsfreien Rente ab 63 sowie Verbesserungen bei Erwerbsminderungsrente und...

Wirtschaft bleibt bei Kritik am Rentenpaket (Foto)
20.05.2014
Rente Wirtschaft bleibt bei Kritik am Rentenpaket

... «Die Mütterrente, die abschlagsfreie Rente mit 45 Beitragsjahren, Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente und die Reha-Leistung sind ein Paket. Das ist bezahlbar, und ich erwarte deshalb eine breite Zustimmung in meiner Fraktion», sagte sie der «Rheinischen Post» (Dienstag). Die Verbesserungen bei der Mütterrente seien eine gute Nachricht für 9,5 Millionen Mütter.Kritik wird daran laut, dass die höheren Leistungen der Mütterrente auf die Grundsicherung im Alter und bei...

19.05.2014
Nach Renten-Einigung erwarten Koalitionsspitzen breite Zustimmung

... besteht aus verbesserter Mütterrente, abschlagsfreier Rente ab 63 sowie Verbesserungen bei Erwerbsminderungsrente und...

Koalition findet Kompromiss beim Rentenpaket (Foto)
19.05.2014
Rente Koalition findet Kompromiss beim Rentenpaket

... Vorgesehen sind eine abschlagfreie Rente ab 63 sowie Verbesserungen für ältere Mütter, bei der Erwerbsminderungsrente und bei Reha-Leistungen. Das Paket kostet pro Jahr zwischen 9 und 11 Milliarden Euro und wird aus der Rentenkasse bezahlt. Geschaffen werden soll zudem größere Flexibilität, wenn ältere Arbeitnehmer länger arbeiten wollen.Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) sagte, bei Müttern, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, werde wie geplant ein zusätzliches Jahr in der...

Unionsführung wirbt um Zustimmung für Rentenpaket (Foto)
17.05.2014
Rente Unionsführung wirbt um Zustimmung für Rentenpaket

... für vor 1992 geborene Kinder, der abschlagsfreien Rente ab 63 sowie Verbesserungen bei Erwerbsminderungsrente und Reha-Leistungen. Es kostet pro Jahr zwischen neun und elf Milliarden Euro - finanziert wird es aus der Rentenkasse. Der Zwist dreht sich um Befürchtungen von Union und Wirtschaft, die Anrechnung von Arbeitslosenzeiten auf die erforderlichen 45 Versicherungsjahre könnte Frühverrentungen Tür und Tor öffnen. Dies wäre durch eine «rollierende Stichtagsregelung» zu...

Bundestag will am 23. Mai über Rentenpaket abstimmen (Foto)
12.05.2014
Soziales Bundestag will am 23. Mai über Rentenpaket abstimmen

... einzeln über die vier Stränge Mütterrente, abschlagsfreie Rente mit 63, Verbesserung bei der Erwerbsminderungsrente und bei Reha-Leistungen. Mit der Abstimmung über das Gesamtpaket soll die Zahl der Gegenstimmen in Union und SPD möglichst gering gehalten werden.Die «Bild»-Zeitung (Montag) berichtete, die große Koalition wolle trotz massiver Kritik aus den eigenen Reihen vor der Abstimmung im Bundestag nichts mehr am Paket ändern. Die Fraktionsspitzen von Union und SPD hätten sich...