Selbstmord als einzigen Ausweg

Isis-Sklavinnen töten sich, um Sex-Hölle zu entgehen!

Amnesty International berichtet über die grausamen Schicksale der Isis-Gefangenen. (Foto)

Hunderte jesidische Mädchen und Frauen sollen laut Angaben von Amnesty International entführt und als Sex-Sklaven missbraucht worden sein. Nun sprachen mehrere ehemalige Isis-Gefangene über die traumatischen Erlebnisse.

mehr...

Immer mehr radikale Gruppierungen gehen in Deutschland auf die Straße. (Foto)

Feindbild Salafist

Rocker, Neonazis, Hooligans - so gefährlich ist Deutschland

Selten gingen so viele Menschen auf die Straße wie im Jahr 2014. Und selten waren die Gründe für die Protestmärsche so besorgniserregend. Die Auseinandersetzungen bei der Demonstration am 26. Oktober in Köln, bei der über 6.000 Hooligans gegen Salafisten durch die Straßen zogen, war ein Fingerzeig an die Mächtigen in Berlin. Die Radikalisierung in Deutschland im Hinblick auf bestimmte Feindbilder ist gravierend - und macht Deutschland so zu einem gefährlichen Pflaster.

mehr...

Wladimir Putin und seine vermeintliche Geliebte Alina Kabajewa. (Foto)

Wladimir Putin in love

Kreml-Chef gesteht: «Bin wieder in festen Händen»

Bei der diesjährigen Jahres-Pressekonferenz gab sich Russlands Präsident Wladimir Putin ungewohnt offenherzig.  Den anwesenden Journalisten verriet er mit einem Lächeln, dass er wieder vergeben sei. Seine Geliebte ist sogar bereits enttarnt.

mehr...

Haustiere zu tätowieren oder zu piercen, ist nichts anderes als Tierquälerei. (Foto)

Kranke Tierliebe

Schönere Haustiere mit Piercing und Tattoo

Für manche Hunde- oder Katzenbesitzer ist die Grenze zwischen Tierliebe und Quälerei sehr klein. Mit Piercings und Tattoos wollen sie ihre geliebten Schützlinge verschönern. Ein Gesetz in New York verbietet nun dieses widerliche Treiben und sorgt für hohe Strafen.

mehr...

Dank Elterngeld plus kann doppelt so lange wie bisher Elterngeld bezogen werden, wenn sich die Eltern für eine Teilzeittätigkeit entscheiden. (Foto)

Neu ab 1. Januar 2015

Das müssen Sie zu Elterngeld plus wissen

Ab dem 1. Januar 2015 ändert sich einiges für frischgebackene Eltern: Das Elterngeld plus, das am ersten Tag des neuen Jahres in Kraft tritt, will Müttern und Vätern die Kombination von Kindererziehung und Berufstätigkeit erleichtern. Was sich für Eltern 2015 verändert, erfahren Sie hier.

mehr...

Ab dem 1. Januar 2015 kommt das Elterngeld plus - doch was müssen werdende Mütter und Väter dabei beachten? (Foto)

Reform ab 1. Januar 2015

Fragen und Antworten zu Elterngeld plus

Mit Elterngeld plus soll sich ab dem 1. Januar 2015 einiges für frischgebackene Eltern ändern. Für wen sich Elterngeld plus eignet, welche Vorteile das neue Modell bringt, wie Sie vom Partnerschaftsbonus profitieren und wie viel Elterngeld plus Ihnen zusteht, erfahren Sie hier.

mehr...

Seabstian Edathy muss sich wegen des Verdachts der Kinderpornografie verantworten. (Foto)

Kinderporno-Affäre

Edathy will sich freikaufen

Erstmals hat sich SPD-Politiker Sebastian Edathy öffentlich zu den Vorwürfen geäußert, er habe kinderpornografisches Material besessen. Offenbar will sich der 45-Jährige von einem geplanten Gerichtsverfahren freikaufen.

mehr...

Sebastian Edathy veröffentlichte SMS, die er mit der SPD-Parteispitze geschrieben hat. (Foto)

Kinderporno-Affäre

Wie die SPD sich auf den Edathy-Selbstmord vorbereitete

Die Parteispitze der SPD gerät wegen der Kinderporno-Affäre ins Wanken. Der Ex-SPD-Politiker Sebastian Edathy veröffentlichte den SMS-Kontakt mit Thomas Oppermann und Sigmar Gabriel. Welchen Spiel trieben sie mit Edathy und warum hatten sie so schreckliche Angst vor einem Selbstmord?

mehr...

Weil ihr Sohn vor 20 Jahren irrtümlicher Weise hingerichtet wurde, erhalten die Eltern nun 3.200 Euro Entschädigung. (Foto)

Sohn unschuldig hingerichtet

Eltern bekommen 3.200 Euro Entschädigung

In China ist ein Menschenleben nicht viel wert. Dies musste nun ein Elternpaar am eigenen Leibe erfahren. Vor 20 Jahren wurde ihr Sohn unschuldig wegen Mordes zum Tode verurteilt und hingerichtet. Nun wurde er freigesprochen und seine Eltern erhalten 3.200 Euro Entschädigung.

mehr...

Frank Plasberg blickte mit seinen Gästen bei hart aber fair auf das Jahr 2014 zurück. (Foto)

hart aber fair 2014

Frank Plasberg sucht die Helden und Schurken des Jahres

Ein Jahr zwischen Jubel und Bangen: Frank Plasberg suchte am Montagabend bei hart aber fair (15. Dezember 2014, 21 Uhr im Ersten) gemeinsam mit seinen Gästen die Helden und Schurken des Jahres 2014. Infos zur Wiederholung im TV und online gibt's hier.

mehr...

  • Weitere Seiten:
  • 1
  • 2
  • 3