Mord an 17 Studenten

Killerbande gesteht Massaker in Mexiko

Nach dem Verschwinden von zahlreichen Lehramtsstudenten gestehen Gangster den Mord an den jungen Männern in Mexiko. (Foto)

Seit mehr als einer Woche fehlt in Mexiko von 43 Studenten jede Spur. Offenbar sind die Studierenden einer Gewalttat zum Opfer gefallen. Nun sollen Mitglieder der kriminellen Organisation Guerreros Unidos gestanden haben, 17 der Studenten ermordet zu haben.

mehr...

Nicht zum ersten Mal gaben Xavier Naidoos Aussagen Anlass zur Kritik. (Foto)

Verschwörungsdemo

Was machte Xavier Naidoo bei den «Reichsbürgern»?

Am Tag der Deutschen Einheit stattete Sänger Xavier Naidoo einer Demo in Berlin einen Besuch ab. Doch dabei handelte es sich ausgerechnet um eine Kundgebung der sogenannten «Reichsbürger», die den Fortbestand des Deutsches Reiches proklamieren und als rechts gelten.

mehr...

Screenshot eines Videos, das von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) veröffentlicht wurde, zeigt den Angaben zufolge den britischen Entwicklungshelfer David Haines und einen IS-Kämpfer. Auf diese Weise kam auch Alan Henning ums Leben. (Foto)

Viertes Terror-Opfer

Video-Enthauptung: IS tötet weitere Geisel

Er wollte syrischen Flüchtlingen helfen, nun ist Alan Henning tot. Die Terrormiliz soll ihn bestial ermordet haben. Im Internet kursiert Material, das die Enthauptung des Briten zeigen soll. Er ist bereits das vierte Opfer, das die IS-Schlächter auf diese Weise töteten.

mehr...

Ursula von der Leyen will die Bundeswehr weiblicher machen - und griff mit einer Werbekampagne gehörig daneben. (Foto)

Werbekampagne gestoppt

Peinlich! So steinzeitlich ist das Frauenbild der Bundeswehr

Als wenn Ursula von der Leyen nicht schon genug um die Ohren hätte. Nach den Materialpannen bei der Bundeswehr kommt nun ein PR-Problem hinzu. Es geht ausgerechnet um eines ihrer Lieblingsthemen - die Rekrutierung von Frauen für die Streitkräfte.

mehr...

Das Google Doodle zum Tag der Deutschen Einheit lächelt. (Foto)

Tag der Deutschen Einheit 2014

Nach 25 Jahren Mauerfall: Die krassesten Vorurteile

Am 3. Oktober 2014 jährt sich der Tag der Deutschen Einheit zum 25. Mal. In ganz Deutschland finden öffentliche Feiern statt, um die Wiedervereinigung gebührend zu begehen. Doch noch immer herrscht in den Köpfen vieler Menschen eine Mauer.

mehr...

25 Jahre nach Wende: DDR, Heimat oder Unrechtstaat? (Foto)

Menschen bei Maischberger

DDR - Heimat oder Gefängnis?

25 Jahre nach der Wende fragen sich die Menschen bei Maischberger: War die DDR Heimat oder Unrechtstaat? Zu Gast sind unter anderem Dagmar Frederic und Ernst Elitz, langjähriger ARD- und ZDF-Moderator. Infos zu Live-Stream und Wiederholung via ARD-Mediathek hier.

mehr...

Die alte Gesundheitskarte erhält eine Schonfrist und muss der neuen elektronischen (im Bild) noch immer nicht gänzlich weichen. (Foto)

Gesetzesänderungen aktuell

Diese Gesetze ändern sich am 1. Oktober 2014

Monatlich treten in Deutschland neue Gesetze in Kraft und alte Gesetze werden geändert. Auch am 1. Oktober 2014 kommen zahlreiche Änderungen auf Sie zu. Von Abfallwirtschaft bis Gesundheitskarte - wir erklären, was sich für Sie ändert.

mehr...

Die Behörden in Essen wollen mit dem Projekt zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. (Foto)

Fragwürdige Maßnahme

Alkoholiker putzen Essens Straßen für Bier

«Putzen für Bier», so nennt sich ein umstrittenes Sozial-Projekt in der Essener Innenstadt. Alkoholiker sollen die Innenstadt säubern und werden dafür mit Bier entlohnt. Am 1. Oktober sollen die trinkenden Saubermänner loslegen.

mehr...

Ein Schild mit der Aufschrift «Siegerlandkaserne» steht vor dem Flüchtlingsheim auf dem Gelände der ehemaligen Siegerland-Kaserne. (Foto)

Asylbewerberheim NRW

Fotobeweis! Wachmänner misshandeln Flüchtlinge

Schrecklicher Vorfall in einem Asylbewerberheim in Nordrhein-Westfalen: Sicherheitsleute sollen dort Flüchtlinge misshandelt haben. Ein Handyfoto zeigt ein Opfer gefesselt am Boden, den Fuß eines Wachmanns im Nacken. Nicht der erste Vorfall dieser Art.

mehr...

 Playboy statt Politik: CDU-Mann Bergner «verirrte» sich im Netz. (Foto)

Playboy statt Politik

CDU-Abgeordneter beim Sex-Surfen im Bundestag ertappt

Terror im Nahen Osten? Für den CDU-Bundestagsabgeordneten Christoph Bergner nicht interessant genug. Statt an der Debatte teilzunehmen, schaute sich der 66-Jährige lieber Playboy-Bunnies auf seinem Smartphone an.

mehr...

  • Weitere Seiten:
  • 2
  • 3
  • 4
Anzeige
Anzeige