31.08.2017, 09.14 Uhr

Prostituiertenmorde in Bayern: Serienmörder unterwegs? 3 tote Huren in 2 Monaten

Vor zwei Monaten wurden in Nürnberg zwei tote Prostituierte gefunden, nun ist scheinbar eine dritte in Regensburg einem Mörder zum Opfer gefallen. Treibt ein Serienkiller sein Unwesen?

In Bayern wurden binnen weniger Monate drei Prostituierte gewaltsam getötet. (Symbolbild) Bild: dpa

Es klingt grausam wie bei Jack the Ripper: In Bayern sind in den letzten zwei Monaten drei Prostituierte gewaltsam zu Tode gekommen. Die Polizei tappt derzeit noch im Dunkeln.

Zwei tote Huren in Nürnberg

Im Mai wurden in Nürnberg innerhalb weniger Tage eine 22 Jahre alte Rumänin und eine 44-jährige Chinesin brutal ermordet. Schnell hatte die Polizei einen 21 Jahre alten Mann nach der Auswertung von Handydaten verhaftet. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Nun der dritte Mord an einer Sexarbeiterin. In Regensburg wurde eine Prostituierte tot in einer Wohnung gefunden, berichtet "tag24.de".

Polizei tappt im Dunkeln

Eine Zeuge hat nach Angaben von "News5" die blutüberströmte Leiche in den Morgenstunden gefunden, weil die Tür zur Wohnung nicht verschlossen war. Die Polizei muss nun die Ermittlungen aufnehmen und die Leiche identifizieren. Offenbar soll die Prostituierte aus Rumänien stammen. Da der Nürnberger Hurenmörder in Haft sitzt, muss es einen weiteren Täter für den schrecklichen Mord geben.

Lesen Sie auch: Schockierende Studie! So viele Serienkillerinnen sind auf freiem Fuß

Krasse Vergewaltigungsfälle
Gewaltverbrechen
zurück Weiter

1 von 62

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser