Europawahl-Ergebnisse 2019 im News-Ticker

Konfliktreichere Politik in Europa - Kommt jetzt Rot-Rot-Grün?

Die Grünen triumphieren, Union und SPD müssen schmerzvolle Verluste einstecken. Das Ergebnis könnte - gepaart mit dem Ausgang der Landtagswahl in Bremen - die große Koalition in Berlin erschüttern.

mehr »
04.04.2017, 15.00 Uhr

Tod nach Brutalo-Sex: Mann vergeht sich mit Taschenlampe an Freundin

Um seinen Geschlechtstrieb zu befriedigen, verging sich ein 68-Jähriger an seiner Lebenspartnerin. Jetzt muss sich der Mann wegen Mordes vor Gericht verantworten. Dabei kamen weitere abscheuliche Details ans Licht.

Um sich sexuell zu befriedigen soll ein Mann seiner Lebensgefährtin eine Taschenlampe eingeführt haben. (Symbolbild) Bild: fotolia_Photographee.eu

Während Ingrid P. schlafend am Boden lag, soll sich Hans-Paul B. (68) brutal an seiner Lebensgefährtin vergangen haben. Die durchzechte Nacht bezahlte die 55-Jährige mit ihrem Leben. Nun muss sich der 68-Jährige wegen Mordes vor Gericht verantworten. Die Anklage enthüllte weitere schockierende Details zum Mord an der 55-Jährigen.

Frauen-Mord in Mönchengladbach: 55-Jährige stirbt nach Brutalo-Sex

Wie die "Bild"-Zeitung online berichtet, soll der Angeklagte seiner schlafenden Freundin einen Zollstock und eine Taschenlampe zur sexuellen Befriedigung eingeführt haben. Die Frau erlitt dabei so starke Verletzungen, dass sie verblutete. Dem Bericht nach habe das Opfer zum Tatzeitpunkt 3,79 Promille im Blut gehabt.

Mutmaßlichem Täter droht lange Haftstrafe

Noch nicht einmal ein Jahr seien Ingrid P. und Hans-Paul B. ein Paar gewesen. Erst im Juni 2016 lernten sich Ingrid P. und Hans-Paul B. auf dem Schützenfest in Mönchengladbach-Wickrath kennen. Der Prozess in Mönchengladbach beginnt am 28. April. Dem mutmaßlichen Täter droht eine lange Haftstrafe.

Lesen Sie auch: Camperin (23) vergewaltigt! Polizei fahndet nach DIESEM Mann

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/gea/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser