Kindesmissbrauch in Freiburg: Mutter verkauft Sohn (9) für Vergewaltigungen

Wie kann eine Mutter ihrem eigenen Kind so etwas antun? Ein neun Jahre alter Junge soll von seiner Mutter an Sex-Täter verkauft worden sein, damit diese das Kind vergewaltigen konnten. Nun wurden acht mutmaßliche Kinderschänder festgenommen.

Ein 9 Jahre alter Junge wurde in Freiburg von seiner eigenen Mutter an Vergewaltiger verkauft (Symbolfoto). Bild: Fotolia / soupstock

Nach mutmaßlich zahlreichen Vergewaltigungen eines Kindes haben Ermittler in mehreren europäischen Ländern acht Tatverdächtige festgenommen. Im Zentrum stehe die 47 Jahre alte Mutter eines neun Jahre alten Jungen sowie ihr 37 Jahre alter Lebensgefährte, teilte die Staatsanwaltschaft Freiburg am Donnerstag mit. An den Ermittlungen seien Polizeibehörden in Spanien, Italien und Frankreich beteiligt gewesen, ist bei der "Bild" zu lesen.

Junge (9) jahrelang missbraucht und für Vergewaltigungen verkauft

Die 47-Jährige und ihr zehn Jahre jüngerer Partner lebten bei Freiburg. Sie sollen den neunjährigen Jungen gemeinsam sexuell misshandelt sowie anderen Männern gegen Geld für Vergewaltigungen zur Verfügung gestellt haben. Der Junge sei von den Behörden befreit worden, er befinde sich in staatlicher Obhut.

8 Festnahmen nach Vergewaltigung von neunjährigem Jungen in Freiburg

Die Ermittlungen waren den Angaben zufolge im vergangenen September nach einem anonymen Hinweis gestartet worden. Die acht festgenommenen Personen - unter ihnen soll sich auch ein 49 Jahre alter Soldat aus Deutschland befinden, der laut "Bild" im Elsass festgenommen wurde - werden des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie mehrfacher Vergewaltigung bezichtigt.

Schon gelesen? Über 900 Mal! Horror-Vater soll Kinder missbraucht haben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser