16.01.2015, 11.02 Uhr

Horror-Ehe: Im Schlaf! Mann vergewaltigt Ehefrau 300 Mal

Diese Geschichte ist unfassbar. Die Britin Sarah Tetley durchlitt die Ehe-Hölle. Ihr Mann vergewaltigte sie mehr als 300 mal heimlich und hielt die Taten auf Video fest. Doch wieso hat sie davon nichts bemerkt?

Die Britin Sarah Tetley glaubte an die ganz große Liebe, als sie den älteren Charlie mit 18 Jahren in einer Bar kennenlernte. Schnell folgte 2009 die Märchenhochzeit. Doch die Ehe fand ein jähes Ende. Grund: Charlie vergewaltigte seine Frau mehrere hundert Male im Schlaf und hielt die Gräueltaten auf Video fest, berichtet die Daily Mail.

Lesen Sie auch: Mädchen aus Lima mit fünf Jahren schwanger!

Im Schlaf wurde eine Britin mehr als 300-mal von ihrem eigenen Ehemann vergewaltigt. Bild: picture-alliance / dpa / Maurizio Gambarini

Traumehe endet in der Hölle

Das Entsetzen sitzt tief bei der mittlerweile 26-jährigen Sarah aus Melton Mowbray, als sie bemerkte, dass ihr Mann sie heimlich vergewaltigte. Sie durchlitt ein Martyrium während ihrer Ehe und ahnte davon rein gar nichts. Charlie kontrollierte seine Frau. Schrieb ihr vor, wo sie sein durfte und wie sie die gemeinsame Tochter behandeln solle. Sarah glaubte fest daran, die Beziehungsprobleme in den Griff zu bekommen. Doch sie irrte sich.

Sex-Lehrerin vergeht sich erneut an Minderjährigem: Erfahren Sie hier mehr.

Mann vergewaltigte heimlich seine Ehefrau

Charlie verbot seiner Frau, seinen Computer zu nutzen. Auch schloss er sich regelmäßig abends in das gemeinsame Schlafzimmer ein. Was er dort tat, ahnte Sarah nicht. Sie glaubte, dass er eine Affäre habe. Doch die Wahrheit war viel schlimmer: Er hatte sie vergewaltigt und die Tat auf Video festgehalten. Eines Morgens wachte sie auf, als Charlie sich gerade an ihr verging.

 

FOTOS: Vergewaltigung? Diese Promis standen am Pranger

«Zu dieser Zeit dachte ich, dass ich nur so tun werde, als ob ich schlafe und beobachten, was genau los ist», sagte sie gegenüber This Morning. Laut Sarahs Aussagen hörte er sofort auf, als er bemerkte, dass seine Frau munter sei. 

Auch lesenswert: Hier werden Männer zum Missbrauch von Frauen verleitet.

Als Charlie zur Arbeit ging, flüchtete sie aus dem Haus zu einem Nachbarn. Sie rief die Polizei. Die Beamten beschlagnahmten den Laptop, den Videorecorder und eine Spielekonsole von Charlie und machten eine schreckliche Entdeckung. Auf den Festplatten waren schockierende Fotos mit extrem harter Pornografie gespeichert.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser