Horror-Ehe: Heimlich vergewaltigt? Warum hatte Sarah nichts bemerkt?

300fache Vergewaltigung

Einen Tag später nahm die Polizei Charlie fest. Er wurde wegen Vergewaltigung in drei Fällen angeklagt. Doch bei den Ermittlungen fanden die Beamten pikantes Material. Denn auf einigen Videos war Sarah zu sehen. «Der Beamte sagte, dass sie sehr verstörend seien und dass ich mich wegen der Art der Übergriffe einem Drogentest unterziehen soll», berichtet Sarah gegenüber der Sun. Grund: Auf den Videos schien sie bewusstlos zu sein. Doch die Frau war clean. Hatte sie wirklich einen so festen Schlaf, dass sie von den Übergriffen nichts bemerkte?

Krasse Vergewaltigungsfälle
Gewaltverbrechen
zurück Weiter

1 von 62

Tiefer Schlaf? Sarah wirkte bewusstlos

Sarah sollte sich daraufhin die Videoaufnahmen ansehen. Insgesamt mehr als 300. Sie waren schockierend. Auf einigen Videos wirkte sie wie tot.

Bei der Verhandlung im März 2014 bekannte sich Charlie schuldig. Er wurde in fünf Fällen von Vergewaltigung, versuchter Vergewaltigung, in drei Fällen wegen sexueller Übergriffe und in zehn Fällen wegen Kinderpornografie verurteilt. Seither leidet Sarah an Panikattacken und Depressionen. Ihr Ex-Partner Charlie sitzt mittlerweile hinter Gittern.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser