Aktuelle News zu Schlaf

Wie entsteht Schmerz?

Laut einer Studie leiden 80 Prozent aller Patienten mit chronischen Schmerzen gleichzeitig an ausgeprägten Schlafstörungen. Doch wie können Schmerzen während des Schlafens entstehen? Und wie wirkt sich Schmerz auf den Schlaf aus?

DAS passiert beim Schlafen in der Vagina

Nachts, wenn wir schlafen, soll der Körper zur Ruhe kommen und Kraft für den nächsten Tag tanken. Doch hätten Sie geahnt, was beispielsweise in der Vagina passiert, sobald Sie sich ins Traumland begeben? Die Antwort ist verblüffend.

Diese Lebensmittel machen schlau und happy!

Wer kennt es nicht: Der Tag hat einfach nicht genug Stunden, um neben Arbeit und Freizeitstress ausreichend zu schlafen. Doch oft sind Konzentrationsstörungen und schlechte Laune die Folge von zu wenig Schlaf. Dabei verhelfen die richtigen Lebensmittel auf dem Speiseplan zu guter Laune und einem wachen Geist - probieren Sie's aus!

Wissenschaftliche Gründe für eine gesunde Nachtruhe

Ist Ihr Lebensmotto auch: "Wir schlafen, wenn wir tot sind"? Dann sollten Sie sich das noch einmal überlegen, denn Wissenschaftler haben herausgefunden, dass zu wenig Schlaf folgenschwere Schäden im menschlichen Körper hinterlassen kann. Will man ein hohes Alter erreichen, sollte man deswegen auf eine gute Nachtruhe achten.

Dieser Trick macht in 20 Minuten hellwach

Aufstehen ist für einen Großteil der Bevölkerung ein tägliches Übel. Wissenschaftler haben nun eine Methode entdeckt, die innerhalb von nur 20 Minuten hellwach machen soll. Und die Kombination der Hilfsmittel ist wahrlich eigenartig.

Mutter half Ehemann bei Vergewaltigung beider Kinder

Am Landgericht München wird heute das Urteil in dem grausamen Missbrauchsfall einer mehrköpfigen Familie erwartet. Der Mutter des damals fünfjährigen Sohnes und der zehnjährigen Tochter wird zur Last gelegt, ihrem Ehemann dabei geholfen zu haben, beide Kinder brutal zu missbrauchen.

Schluss mit der Hormon-Achterbahn

Ist die Rede von weiblichen Hormonen, kommt vielen Menschen zuerst der Begriff Östrogen in den Sinn. Das «Frauenhormon» ist verantwortlich für das Ausbilden weiblicher Geschlechtsmerkmale und hat im Falle seines Rückganges - meist mit dem Einsetzen der Wechseljahre - die ebendann beginnenden typischen Veränderungen zur Folge.

Nie wieder kraftlos und schlapp - so geht's

Im Alltag Familie, Beruf und Zeit für sich unter einen Hut zu bringen, bringt viele an den Rand ihrer Kräfte. Müdigkeit, ein instabiles Immunsystem und Übersäuerung sind die typischen Symptome einer schlechten Work-Life-Balance, Doch das Gleichgewicht lässt sich mit einigen Tricks wiederherstellen.

Licht im Dunkel der Alkohol-Mythen

Zum heutigen Tag des Deutschen Bieres ist es an der Zeit, mit einigen Alkohol-Mythen aufzuräumen. Glauben Sie auch, dass fettes Essen vor dem Zechen die Alkoholaufnahme bremst? Oder dass ein Schläfchen und ein starker Kaffee im Handumdrehen wieder nüchtern machen? Schauen wir uns diese Behauptungen doch mal genauer an.

Zähneknirschen sorgt für Selbstzerstörung

Nur etwa eine Stunde lang brauchen wir unsere Zähne am Tag zum Essen. Viele Menschen beißen sie jedoch auch sonst zusammen und kauen auf Problemen herum. Bezeichnet wird das landläufig als Zähneknirschen. Die Folgen, nicht nur für das Gebiss, können erheblich sein.