Uhr

Die Temperaturen steigen wieder an: Zu warm zum Schlafen? Das kannst du dagegen tun

Der Frühling neigt sich so langsam dem Ende und der Sommer steht schon in fast allen Bundesländern vor der Tür. Da wird es natürlich nicht nur tagsüber viel wärmer, sondern auch in der Nacht. Gerade am Anfang ist das erst einmal wieder ungewohnt und führt öfter zu Schlafstörungen.

In Tropennächten ist weniger mehr. So schläft es sich auch bei Hitze entspannt Bild: AdobeStock / Pixel-Shot

Die kalten Jahreszeiten sind nun fast vorbei und so langsam können wir uns auf den Sommer einstellen. Immerhin wird es in so manchen Bundesländern schon echt sehr warm - und das nicht nur am Tag. Natürlich muss man sich erst einmal wieder daran gewöhnen, dass die Temperaturen in der Nacht nicht nur bei fünf Grad Celsius liegen, sondern auch direkt mal zehn Grad mehr. Mag erst einmal gar nicht so viel klingen - macht aber schon sehr viel aus. Das ist natürlich nicht unbedingt angenehm. Oft liegt man dann im Bett und weiß gar nicht, wohin mit sich, weil man die ganze Zeit einfach nur wach ist.

Tropennächte drohen wieder: Der Sommer steht vor der Tür

Die warme Jahreszeit in der Mitte des Jahres ist sehr beliebt. Schönes Wetter, Urlaub und grillen. Doch natürlich hat der Sommer nicht nur viele schöne Vorteile, sondern auch die ein oder andere Sache, die nicht so schön ist. Beispielsweise die Hitze im Hochsommer und die warmen Nächte. Das ist anfangs auch gar nicht so einfach. Schließlich ist es meistens so, dass der Sommer mit einmal da ist und man sich daran erst einmal gewöhnen muss. So merkt man schon jetzt, wie die Temperaturen in der Nacht ansteigen. Schlaflose Nächte sind da für viele Menschen direkt vorprogrammiert. Aber was kann man eigentlich dagegen tun?

Schon gelesen?"SmartSleep" im Test: Besserer Schlaf dank "Die Höhle der Löwen"? DAS bringt das Mittel wirklich

Das können Sie gegen die Schlaflosigkeit wegen nächtlicher Hitze tun

Wenn die Temperatur einmal im Raum ist, ist es schwer, etwas dagegen zu tun. Dennoch ist man nicht ganz mittellos gegen die unangenehme Wärme in der Nacht. Wenn Sie nämlich von vornherein Ihr Schlafzimmer kühl halten, werden die Nächte auch deutlich angenehmer. Lüften Sie in der Nacht und lassen die am Tag keine Sonne in das Zimmer. Leichte Kleidung trägt auch bei, dass man einen besseren Schlaf hat - vor allem, wenn es richtig warm wird. Woran man im ersten Moment gar nicht denkt, ist die Ernährung. Wenn man nämlich vor dem Schlafengehen noch kalorienhaltige und schwere Kost verdrückt, dann liegt sie schwer im Magen. Das führt ebenso dazu, dass wir nicht ganz so fest und angenehm schlafen.

Lesen Sie auch:Schläft man bei Vollmond wirklich schlechter?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

kuk/hos/news.de

Themen: