Von news.de-Redakteurin Franziska Obst - 03.06.2014, 17.00 Uhr

Michael Schumacher im Koma: Schumi-Fans in Sorge: Keine News - schlechtes Zeichen?

Die Welt bangt um Michael Schumacher. Aber Familie und Managerin Sabine Kehm machen keine Angaben zum aktuellen Koma-Zustand nach dem Skiunfall. Dabei drängen die Schumi-Fans auf Informationen zum Zustand ihres F1-Idols. Ein Radiosender meldete derweil, dass Schumi in eine Rehaklinik gebracht wurde.

Es ist ruhig geworden um den ehemaligen Formel-1-Champion Michael Schumacher. Zu ruhig, möchte man sagen. Das letzte offizielle Update zu seinem Gesundheitszustand im Koma nach seinem schweren Skiunfall machte Schumi-Managerin Sabine Kehm im April in der Talk-Show von Günther Jauch. Denn wenige Tage vor ihrem Auftritt sprach sie öffentlich von «Momenten des Bewusstseins und des Erwachens». Doch dabei scheint es geblieben zu sein. Seitdem kein Wort mehr gegenüber der Presse. Das Einzige, was man derzeit von Sabine Kehm mitbekommt, ist der Kampf, den sie für ihren Schützling Schumi und gegen böse Gerüchte in den Medien führt.

Gary Hartstein über Schumi-Genesung: Corinna Schumacher könnte mit ihm Kontakt aufnehmen

Statt ihr äußert sich vor allem der Ex-Formel-1-Arzt Gary Hartstein gern zu Schumis aktuellem Gesundheitszustand. «Realistisch ist, dass Corinna mit ihm Kontakt aufnehmen kann - und das ist wundervoll. Alles was darüber hinaus geht, wäre ein richtiges Wunder», beurteilt Hartstein im Bunte-Interview die Genesungschancen von Michael Schumacher. Die fünf Monate im künstlichen Koma waren vor allem für Corinna und die Kinder ein Kraftakt. «Es ist sehr wichtig, dass die Verletzung nicht der einzige Fokus im Leben der Kinder ist», weiß Hartstein, ist sich aber sicher, dass Corinna Schumacher alles tun wird, um die Familie zusammenzuhalten.

Michael Schumachers Koma-Zustand: Schumi aktuell nach Allensbach verlegt?

Hoffnung schürten jüngst Gerüchte, Michael Schumacher sei in eine Reha-Klinik verlegt worden. Ein Sprecher der Kliniken Schmieder in Allensbach am Bodensee hat den Bericht dementiert. Angeblich sollte Michael Schumacher am Mittwoch dort eingeliefert worden sein. Das stimme nicht, sagte der Sprecher. «Radio 7» hatte von Gerüchten berichtet, wonach der vor mehr als fünf Monaten beim Skifahren verunglückte Formel-1-Rekordweltmeister in die Klinik im Kreis Konstanz verlegt worden sei.

Das sagen die Schumi-Fans zu den Gerüchten um eine Verlegung nach Allensbach

Leser NOYESNO äußerte sich wie folgt zu den Gerüchten um Michael Schumachers Verlegung in die Rehaklinik in Allensbach: «mir ist es egal wo M.S in der Klinik liegt , hauptsache er wird wieder Gesund und findet zu alter Stärke zurück . Alles , alles Gute und baldige Besserung M.S . Kopf hoch M.S , wird schon werden ! Der Familie weiterhin sehr viel Kraft.» Dem User So sieht es aus ist die Heimlichtuerei hingegen nicht so geheuer. Er schreibt: «Wenn gewisse Dinge heimlich passieren, kommt mir das immer sehr unheimlich vor.»

Keine aktuellen News zu Michael Schumachers Zustand im Koma

Doch wie lange will die Familie von Michael Schumacher und seine Managerin das Schweigen noch aufrecht erhalten? Blickt man sich auf Facebook und Co. um, dann wird vor allem eines deutlich: Die Schumi-Fans erwarten dringend ein Update zum Gesundheitszustand ihres großen Idols. Sie erwarten es nicht nur, sie drängen sogar darauf.

Ex-Formel-1-Arzt Gary Hartstein: «Es wird keine guten Schumi-News mehr geben»

Harte Worte spricht Gary Hartstein, ehemaliger Formel-1-Arzt. Seine Analyse zufolge ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Schumi-Fans sich noch über gute Nachrichten zu Michael Schumacher freuen können, quasi gleich Null. Hier lesen Sie, wie Hartstein zu seiner harten Schumi-Aussage kommt.

«Es ist noch nichts verloren»
News.de-Leser über das Schumi-Schicksal
zurück Weiter

1 von 27

Schumi-Fans weltweit bangen auf Facebook um Michael Schumacher

Doch die Fans lechzen nach News. Greg Tilbury aus Brisbane schrieb beispielsweise «time to update the millions of fans then!» - Zeit die Millionen Fans zu informieren. Oder auch Georges Achkar aus Beirut fordert «News news news! We need an update!». Aus nahezu allen Teilen der Erde dringen die Rufe der Schumi-Fans nach neuen Informationen. Stellt sich die Frage: Gibt es tatsächlich nichts Neues zu berichten oder gibt es nur keine positiven Entwicklungen zu vermelden? Auch Namensvetterin Gaby Schumacher munkelt: «bist du vielleicht schon wach und in der Reha? Eine Info wäre jetzt toll. Wir denken an Dich. Du wirst es schaffen.»

FOTOS: Lauda, Lierhaus, Häkkinen Stürze, Crashs und Schlaganfälle: Diese Promis haben überlebt
zurück Weiter Niki Lauda verunglückte 1976 beim Formel-1-Rennen auf dem Nürburgring schwer. Er zog sich schlimmste Verbrennungen und Verätzungen der Lunge zu. (Foto) Foto: dpa/David Ebener Kamera

Genesungswünsche für Michael Schumacher und seine Familie aus der ganzen Welt

Die Anteilnahme an dem Schicksal des Ex-Formel-1-Profis ist in der Tat überwältigend. Fans weltweit posten auf den diversen Facebook-Seiten, wie beispielsweise unter «Michael R. Schumacher», der Seite mit den meisten Fans, ihre Genesungswünsche und senden Michael Schumacher Kraft und Kampfgeist.

Wie stark die Fangemeinde seit Schumis schwerem Skiunfall gewachsen ist, lässt sich nur vermuten. Am 26. November 2013 allerdings bedankten sich die Webmaster für 100.000 Fans. Mittlerweile sind es über 745.000!

Schumi-Fans lassen ihren Gefühlen auf Twitter freien Lauf

Auch die zahlreichen Hashtags auf Twitter zeugen von der Treue der Fans, die ganz offensichtlich fast täglich an ihr großes Idol denken. #KeepFightingMichael, #ForzaMichael, #KaempfenSchumi und #Pray4Schumacher sind nur einige der zahlreichen Tags, welche die Schumi-Fans verwenden und unter denen sich unzählige Genesungswünsche finden. Im Minutentakt kommen neue hinzu. Sogar eine eigene Webseite wurde für Michael Schumacher und seine Familie ins Leben gerufen.

Die Ereignisse um den tragischen Schumacher-Unfall
Formel-1-Legende Michael Schumacher im Koma
zurück Weiter

1 von 65

Böse Zungen verstummt! Nur positives Feedback der Schumi-Fans

Böse Stimmen hingegen, wie es sie noch im März gab, als Schumi-Fans regelrecht forderten, Ehefrau Corinna solle endlich die Maschinen abstellen und Schumi gehen lassen, werden dieser Tage nicht mehr laut. Vielleicht haben mittlerweile auch die schlimmsten Pessimisten eingesehen, dass die Hoffnung eben doch zuletzt stirbt und dass Wunder geschehen. Wie uns auch der Fall des Koma-Patienten aus Polen zeigte, der nach 19 Jahren aus dem Koma erwachte. Oder aber, sie behalten ihre schlechten Gedanken lieber für sich. Besser ist das!

FOTOS: Schumi im Koma Bangen um Michael Schumacher
zurück Weiter Endlich! Am 16. Juni 2014, Nach fünfeinhalb Monaten im künstlichen Koma, gibt Schumi-Managerin Sabine Kehm die ermutigende Nachricht bekannt: Michael Schumacher ist wach und wurde in einer Schweizer Klinik verlegt, um an der Rehabilitation zu arbeiten. (Foto) Foto: Marcus Brandt/dpa Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/jag/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser