Uhr

Kindesmissbrauch in Glauchau: Pervers! Brutaler Reitlehrer vergewaltigt 10-Jährige

In den Sommerferien wollte die Schülerin traumhafte Ferien auf einem Reiterhof erleben. Doch daraus wurde ein Albtraum. Ihr Reitlehrer vergewaltigte die 10-Jährige. Für seine abartige Tat muss er nun in den Knast.

Ein kleiner idyllischer Bauernhof in der Nähe von Glauchau war das Feriendomizil des Mädchens. Ihr Reitlehrer war ein scheinbar sympathischer 42-Jähriger. Die beiden verstanden sich auf Anhieb, hatten Vertrauen zueinander und schliefen sogar im gleichen Zimmer.

Reiterferien wurden zum Martyrium

Doch in einer Nacht wurde der Reiturlaub zur Hölle für das Mädchen. Dreimal soll der Rundfunktechniker, der in seiner Freizeit als Reitlehrer arbeitet, das arglose Mädchen gewaltsam missbraucht haben, schreibt "Tag24". Der Mann zwang nach Auffassung des Amtsgerichts Zwickau das Mädchen zum Sex. Sie musste ihn außerdem unter der Dusche oral befriedigen.

Ex-Freundin traut ihm die Tat nicht zu

Die Verhandlung fand aufgrund des Alters des Opfers unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Ex-Freundin des Mannes hat sich nach Angaben von "Tag24" positiv über den Vater des gemeinsamen 14-jährigen Sohn geäußert. Sie würde ihn zu gut kennen, und er würde so etwas niemals tun. Das Gericht sah das anders. Der Mann muss drei Jahre ins Gefängnis.

Lesen Sie auch: Massenvergewaltigung in Wien - Lange Haftstrafen für Sex-Täter

Krasse Vergewaltigungsfälle
Gewaltverbrechen
zurück Weiter

1 von 62

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/rut/news.de