Koma-Wunder: Aufgewacht! Australier kann plötzlich Chinesisch

Die Muttersprache des Australiers Benjamin McMahon ist Englisch. Doch als er aus dem Koma erwachte, sprach er die Krankenschwester plötzlich in fließendem Chinesisch an, ohne dass ihm das irgendwie komisch vorkam. Wie kann das sein?!

Benjamin McMahon mit einem chinesischen Sinnspruch. Bild: Twitter (@BenjaminMcMahon)

Ein Autounfall hat das Leben des Benjamin McMahon gravierend verändert. Nicht nur, weil er durch den schweren Unfall ins Koma fiel - noch krasser ist, dass McMahon nach dem Aufwachen plötzlich Chinesisch spricht. Nicht gerade eine Sprache, die einem Englisch-Muttersprachler normalerweise im Schlaf zufliegt!

Lesen Sie hier: Ja-Wort im Rollstuhl: Omas heiraten nach 72 Jahren Lesben-Liebe!

«Entschuldigen Sie, ich habe Schmerzen», sagte der heute 22-Jährige laut Bild-Zeitung zu der asiatisch aussehenden Krankenschwester. Dann habe der Patient Bleistift und Papier verlangt und in chinesischen Schriftzeichen zu Papier gebracht: «Ich liebe meine Mutter und meinen Vater. Ich werde wieder gesund.»

FOTOS: Chinesisch top, Japanisch flop Wie Sprachen funktionieren

Australier spricht nach Koma fließend Chinesisch - und studiert jetzt in Shanghai!

Tatsächlich hatte Benjamin in der Schule etwas Mandarin gelernt - gänzlich fremd war ihm die Sprache also nicht. Doch niemals sei er in der Lage gewesen, sie so fließend zu sprechen wie nach dem Koma, betont McMahon in einer TV-Dokumentation. «Im ersten Moment habe ich gar nicht darüber nachgedacht, dass ich Mandarin spreche. Es fühlte sich für mich ganz normal an.»

Siris lustigste Sprüche
Humorvolle Assistentin
zurück Weiter

1 von 23

Natürlich haben die Ärzte eine Theorie. Benjamin sprach zwar plötzlich Chinesisch, hatte aber sein Englisch vergessen. Offenbar war das Sprachzentrum für seine Muttersprache beschädigt worden und das Mandarin übernahm nach dem Aufwachen komplett die Sprachsteuerung - ohne dass es dem jungen Mann bewusst geworden wäre.

Sonne im Sparmodus: Droht uns nun die nächste Eiszeit? Mehr dazu hier!

Laut Bild hielt die wundersame Gabe auch an, als das Englisch zurückkehrte. Benjamin McMahon nutzte seine neue Fähigkeit und studiert heute in Shanghai Wirtschaft. Das Koma und sein müheloser Chinesisch-Erwerb liegen inzwischen zwei Jahre zurück.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Soziolekte Schräge Sprachen aus Deutschland

iwi/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser