10.07.2014, 11.17 Uhr

Er wog über 100 Kilogramm: Unglaublich! Größter Monster-Tumor der Welt entfernt

Es ist eine medizinische Sensation! In Peking gelang es einem Ärzteteam, den größten Tumor der Welt zu entfernen. Er wog über 100 Kilo und wuchs über mehrere Jahre. Wie es dem chinesischen Patienten nach dem Eingriff geht, lesen Sie hier.

Der Chinese Yang Jianbin aus einem kleinen Dorf der Provinz Shanxi musste von Kindesbeinen an um seine Gesundheit kämpfen. Bei seiner Geburt wurde der heute 37-Jährige mit einem dunklen Fleck auf der rechten Seite seines Hinterteils geboren, der verheerende Auswirkungen auf sein weiteres Leben haben sollte.

Tumor begann im Alter von neun Jahren unaufhörlich zu wachsen

Wie das Nachrichtenportal metro.cu.uk berichtet, entwickelte sich der dunkle Fleck in rasender Geschwindigkeit zu einem riesigen Tumor. Im Alter von zwölf Jahren war die Schwellung an seinem Hinterteil schon zu der Größe einer Faust herangewachsen.

Ärzte versuchten den Tumor bereits in frühen Jahren zu entfernen

Die behandelnden Ärzte entfernten das Geschwür damals schon, doch der Tumor kam zurück - größer und schwerer, als es die Ärzte gedacht hatten. Als der 37-jährige Patient erneut ins Krankenhaus eingeliefert wurde, konnten die Ärzte ihren Augen kaum trauen. Das Geschwür war gigantisch. Experten schätzten die Größe des Tumors auf insgesamt 110 Kilogramm.

Warum die Haut dieses brasilianischen Dorfbewohner bei Sonneneinstrahlung regelrecht zerfressen wird, lesen Sie hier.

Der größte Tumor der Welt entfernt nach einer 16-Stunden-Op

Der Chef der Chirurgie im Krankenhaus von Peking berichtet: «Wir haben hier bereits viele Patienten mit Neurofibromatose (Nerventumore) behandelt. Ein Tumor von dieser Größe ist mir bisher jedoch noch nie untergekommen.» Für eine Operation dieser Größenordnung hat das Ärzteteam in Peking, bestehend aus neun Ärzten, 16 Stunden lang am OP-Tisch gestanden. «Ich hatte am Ende fast gar kein Gefühl mehr in meinem Rücken», so Chen Minliang, der Chef der Chirurgie. Dass sie es tatsächlich geschafft haben, den gesamten Tumor zu entfernen, grenzt an ein medizinisches Wunder.

Mann mit dem größten Tumor der Welt auf den Weg der Besserung

Der Patient ist überglücklich über den positiven Ausgang der Operation. Und nicht nur er: Der Eingriff verlief zur vollen Zufriedenheit der Ärzte. Nun kann Yang Jianbin, dessen Leben zuvor verständlicherweise sehr eingeschränkt war, endlich wieder Hoffnung schöpfen. Eine Untersuchung am 7. Juli ergab, dass er auf den besten Weg der Besserung ist.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser