Von news.de-Redakteurin - 27.06.2021, 06.01 Uhr

Schock-News der Woche: Suizid nach Vergewaltigung, Perverser ermordet Teenie-Sohn

Abscheuliche Gruppenvergewaltigungen, Suizid nach sexuellem Missbrauch und entsetzliche Mordfälle bestimmten in dieser Woche die Schocker-News. Nicht nur im Ausland, auch in Deutschland wollten die tragischen Schlagzeilen nicht abreißen.

Eine Reihe von schockierenden Verbrechen bestimmte dieser Tage das Nachrichtengeschehen. Bild: Adobe Stock / tiero

Woche für Woche sind die Nachrichtenspalten voll von Promi-News, aktuellen Meldungen aus der Politik und Sport-Ergebnissen. Doch kaum ein Tag vergeht, an dem sich nicht auch schockierende Schlagzeilen in das Nachrichtengeschehen mischen. Die Schocker-News der vergangenen Woche gibt es hier im Schlagzeilen-Rückblick.

Junge (8) tot in Hotelzimmer gefunden - seine Mutter hatte nebenan Sex

Tragische Todesfälle, deren Aufklärung ein Fall für die Polizei wird, gab es dieser Tage zur Genüge. Im US-Bundesstaat Texas beispielsweise muss die Polizei den Tod eines acht Jahre alten Jungen aufklären. Keyontae Holzendorf, so der Name des Kindes, wurde leblos in einem Hotelzimmer gefunden; schreckliche Verletzungen deuteten darauf hin, dass der Junge keines natürlichen Todes starb. Besonders erschreckend: Als der Achtjährige seinen letzten Atemzug tat, vergnügte sich seine Mutter in einem anderen Zimmer beim Sex!

Perverser Vater ermordet Teenie-Sohn, nachdem sein widerliches Geheimnis auffliegt

Nach jahrelanger Ermittlungsarbeit steht nun auch der Tod von Dylan Nicholas Redwine kurz vor der Aufklärung. Das damals 13 Jahre alte Kind verschwand im Herbst 2012 spurlos - bis die Polizei ein dunkles Geheimnis seines Vaters Mark Redwine aufdeckte. Der Familienvater hegte perverse Neigungen, die mit Damenunterwäsche und Kotverzehr zu tun hatten - als sein jugendlicher Sohn davon erfuhr, war sein Todesurteil besiegelt. Die unfassbaren Details zu dem Verbrechen gibt's hier nachzulesen.

Verschwörungstheoretiker schlägt mit Hammer auf Schwangere ein

Nicht weniger verstörend war der Fall eines Briten namens Anthony Beckett, der sich dieser Tage im nordenglischen Middlesbrough vor Gericht verantworten musste. Der 33-Jährige, der ein Faible für Verschwörungstheorien hatte und sich in seine bizarren Weltanschauungen immer weiter hineinsteigerte, war des versuchten Mordes angeklagt, nachdem er seine schwangere Partnerin mit einem Hammer schlug und versuchte, die Frau zu ertränken. Inzwischen wurde das Urteil gegen Beckett gesprochen.

Bestialische Sexualverbrechen: Vergewaltigung auf Spielplatz, Mädchen (12) begeht Suizid nach Missbrauch

Tragischerweise rissen in dieser Woche auch die Meldungen über abscheuliche Sexualverbrechen nicht ab. Im englischen Bradford wurde eine 21-jährige Frauauf einem Spielplatz von einem Sex-Täter vergewaltigt. Die Polizei konnte wenig später einen Tatverdächtigen festnehmen. Ein ähnlich tragisches Schicksal ereilte auch eine junge Frau in Griechenland: Die 25-Jährige, die zum Tatzeitpunkt schwanger war, wurde zuerst von einem Unbekannten vergewaltigt undanschließend bei einer Gruppenvergewaltigung missbraucht, nachdem sie bei einem Männer-Trio um Hilfe gebeten hatte. Am tragischsten war jedoch der Fall von Semina Halliwell: Das Mädchen, erst 12 Jahre alt, wurde nach einer Vergewaltigung so brutal gemobbt, dass die Jugendliche keinen Ausweg sah und sich das Leben nahm.

Schock-Nachrichten aus Deutschland: Junge in Kita gestorben, Kleinkind tot nach Fenstersturz

Nicht nur im Ausland, auch in Deutschland gab es mehrere Schocker-News, die betroffen machten. In einer Kindertagesstätte in Ilmenau-Langewiesen (Thüringen) starb beispielsweise ein kleiner Junge aus bislang ungeklärter Ursache. In einem Krankenhaus in Oldenburg war indes der Tod eines frühgeborenen Babys zu beklagen. Der Säugling starb durch verunreinigte Babymilch; ein weiteres Baby erkrankte durch die Keim-Infektion schwer. AM Donnerstag gab es dann erschütternde Nachrichten aus Gronau in Nordrhein-Westfalen: Ein einjähriges Kind ist nach einem Sturz aus dem ersten Stock eines Wohnhauses gestorben. Auch hier hat die Polizei die traurige Pflicht, die Umstände des Geschehens aufzuklären.

Schon gelesen? "Ihre Körper waren blutleer!" Horror-Nanny metzelt Geschwister tot

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de