30.07.2019, 13.55 Uhr

Sportlehrer verurteilt: Britischer Sex-Lehrer schwängert minderjährige Schülerin

Ein 37-jähriger Sportlehrer aus England wurde zu 12 Jahren Haft verurteilt, weil er mit vier minderjährigen Schülerinnen Sex gehabt haben soll. Eine seiner Schützlinge wurde sogar von ihm schwanger.

Ein Sportlehrer aus England wurde zu 12 Jahren Haft verurteilt, weil er mit vier Schülerinnen Sex gehabt haben soll. Bild: BillionPhotos.com/AdobeStock

In der britischen Kleinstadt Havant in der Grafschaft Hampshire ist dieser Tage ein 37-jähriger Sportlehrer vor Gericht verurteilt worden, weil er mit mindestens vier minderjährigen Schülerinnen Sex gehabt haben soll.

Sportlehrer schwängert 15-jährige Schülerin

Der stellvertretende Schulleiter der Warblington School, Sean A., ist zu einer Haftstrafe von 12 Jahren verurteilt worden. Er hatte laut einem Bericht des britischen Nachrichtenportals "Metro" nicht nur Sex mit mindestens vier seiner noch nicht volljährigen Schülerinnen, er schwängerte auch eine von ihnen.

Pädophiler Lehrer aus Großbritannien vergeht sich an minderjährigen Schülerinnen

Bereits 2007 suchte A. den ersten privaten Kontakt zu einer Schülerin, als er dem damals 15-jährigen Mädchen seine Handynummer gab, für den Fall, dass sie Probleme zu Hause habe und jemanden zum reden bräuchte. Um sein Doppelleben zu verschleiern, benutzte der Pädagoge den Codenamen "Jack" und verwendete sogenannte Burner-Phones, eine Art Prepaid-Konzept mit Einweg-Telefonnummern. Laut Aussage der Schülerin hatten sie und ihr Sportlehrer dann fast jeden Tag"bei jeder Gelegenheit" Sex, bis sie schwanger wurde und mit 16 Jahren eine Fehlgeburt erlitt.

Sex-Täter nötigt Opfer und zerstört Beweismittel

Seit 2007 wurdeSean A. mehrfach bei der Polizei und der Schule gemeldet, nachgewiesen werden konnte ihm jedoch nie etwas. Der Sportlehrer nötigte zum Teil die Mädchen, um für ihn zu lügen und beseitigte alle Beweismittel. Der an diesem Fall ermittelnde Kriminalinspektor Toby Elcock sagte zum Vorgehen des Beschuldigten: "Kinder gehen zur Schule und erwarten, dass sie in den Händen von Mitarbeitern sicher sind, die für ihre Betreuung verantwortlich sind. Sean A. wurde als Fachmann vertraut, um ihre Sicherheit zu gewährleisten, aber er tat es nicht. Er missbrauchte dieses Vertrauen und brachte diese jungen Mädchen dazu, eine völlig unangemessene sexuelle Beziehung mit ihm aufzunehmen. Er versuchte, sie zum Schweigen zu bringen, um sicherzustellen, dass sein räuberisches Verhalten nie entdeckt würde, und es gelang ihm einige Jahre lang."

Lesen Sie auch: Lehrer vergewaltigt 4-Jährige!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

kjf/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser