13.03.2019, 12.42 Uhr

Prozess in Arkansas, USA: Lehrerin (40) hat Sex mit Schüler und entgeht Gefängnis

Wegen Sex mit einem Schüler stand vor kurzem eine 40-jährige Lehrerin vor Gericht. Obwohl sie die Tat gestand, fiel die Strafe eher milde aus. Ein Gefängnisaufenthalt bleibt der Frau zumindest erspart.

Nachdem eine Lehrerin Sex mit ihrem Schüler hatte, bleibt ihr das Gefängnis erspart. Bild: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Dass Lehrkräfte sich an ihren Schülern vergehen, ist heutzutage leider traurige Realität. Umso mehr überrascht es, dass eine 40-jährige Lehrerin jetzt für ihren Taten vor Gericht stand und mit einer äußerst milden Strafe davon kam.

Prozess in Arkansas: Lehrerin (40) hat Sex mit Schüler (16)

Wie das britische Online-Portal "DailyStar.co.uk" berichtet, soll die 40-jährige Lehrerin eine sexuelle Beziehung mit einem ihrer Schüler unterhalten haben. Laut dem Gericht sei es erwiesen, dass sie im September des vergangenen Jahres Sex mit einem 16-jährigen Schüler in einem Park praktiziert haben soll. Ob es weitere sexuelle Kontakte gab, konnte nicht zweifelsfrei bewiesen werden.

Sex-Lehrerin bleibt Knast erspart

Vor Gericht zeigte sich die Lehrerin geständig und entging so womöglich einer langen Haftstrafe. Die Richter verurteilten sie lediglich zu einer sechsjährigen Bewährungsstrafe, zudem muss sie sich als Sexualstraftäterin registrieren. Weiterhin wurde ihr verboten, Kontakt mit ihrem Opfer aufzunehmen. Ihren Job an ihrer alten Schule ist sie inzwischen los.

Lesen Sie auch: Verheiratete Lehrerin (27) hat mehrfach Sex mit Schüler (13).

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser