21.12.2018, 11.50 Uhr

Inzest in den USA: Mutter hat Sex mit Adoptiv-Sohn - Knast!

Die Beziehung zwischen der 26-jährigen Lauren M. und ihrem Adoptivsohn lief alles andere als normal ab - der 17-Jährige wurde von seiner Mutter verführt. Für den Sex mit dem Minderjährigen muss die Frau aus Florida jetzt in den Knast.

Justitia hat gesprochen: Für Sex mit ihrem minderjährigen Adoptivsohn muss eine Frau aus Florida ins Gefängnis (Symbolbild). Bild: Britta Pedersen / picture alliance / dpa

Lauren M. aus dem US-Bundesstaat Florida musste sich kurz vor Weihnachten vor Gericht verantworten. Der 26-Jährigen, die aus Fort Walton Beach stammt, wurde eine pikante Straftat vorgeworfen: Die junge Frau soll sich sexuell an ihrem Adoptivsohn vergangen haben. Vor Gericht bekannte sich die Angeklagte nicht schuldig, doch der zuständige Richter sah den Fall anders und verknackte Lauren M. zu einer Gefängnisstrafe.

Mutter aus den USA hat Sex mit Adoptivsohn (17)

Doch der Reihe nach: Lauren M. lebte als Pflegemutter in Florida und nahm aus diesem Grund einen Jungen im Teenageralter bei sich auf. Nach einiger Zeit entschied sich die 26-Jährige, den Heranwachsenden offiziell zu adoptieren und zu ihrem Sohn zu machen. Doch die Beziehung zwischen Mutter und Sohn sollte eine weitere, völlig unpassende Wendung nehmen: Der damals 17-Jährige und seine neun Jahre ältere Adoptivmutter landeten im Bett und hatten Sex miteinander, und das einem Bericht der britischen "Sun" zufolge nicht nur einmal, sondern mehrfach über einen Zeitraum von zwei Monaten!

Festnahme nach Inzest: Pflegemutter aus Florida hatte Sex mit Teenie-Sohn

Lauren M. wurde, nachdem ein anonymer Hinweis die Ermittler in die Spur schickte, von der Polizei festgenommen, angeklagt und bekannte sich vor Gericht als nicht schuldig. Unterstützung wurde der jungen Adoptivmutter dabei ausgerechnet von ihrem Teenager-Sohn zuteil. Das vermeintliche Sex-Opfer soll im Polizeiverhör geäußert haben, seine Mutter habe sich nicht falsch verhalten. Der junge Mann, der zum Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs mit seiner Adoptivmutter kurz vor seinem 18. Geburtstag stand, sei nach eigenen Angaben nicht vergewaltigt worden.

Auch lesenswert: Widerlich! Vater vergewaltigt eigene Tochter (15) und bringt DIESE Ausrede

6 Jahre Knast für Inzest-Mutter nach Verführung von Adoptivsohn

Vor Gericht stieß diese Aussage jedoch auf taube Ohren: Lauren M. wurde zu einer Gefängnisstrafe wegen Verführung Minderjähriger verurteilt und muss jetzt sechs Jahre in den Knast. Zudem stehen der 26-Jährigen psychologische Gespräche bevor, außerdem wird die Verurteilte in die Sexstraftäterkartei aufgenommen. Der Kontakt mit Minderjährigen wird der US-Amerikanerin ebenso verwehrt bleiben wie der zu ihrem adoptierten Sohn.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser