Uhr

Darts-WM 2021 - Ergebnisse: Darts-WM 2021, Tag 9: Alle Ansetzungen und Ergebnisse am 23.12.2020

Der Waliser Gerwyn Price hat sich im Halbfinale der Darts-WM 2021 gegen Stephen Bunting durchgesetzt und sich damit den ersten WM-Final-Platz seiner PDC-Karriere erkämpft. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Kieran Cleeves
Runde Modus Ansetzung Ergebnis
2. Runde Best of 5 Sets Ricky Evans - Micky Mansell 3:1
2. Runde Best of 5 Sets Gary Anderson - Madars Razma 3:1
2. Runde Best of 5 Sets Stephen Bunting - Andy Boulton 3:2
2. Runde Best of 5 Sets Mensur Suljovic - Matthew Edgar 3:1
2. Runde Best of 5 Sets Dave Chisnall - Keegan Brown 3:1
2. Runde Best of 5 Sets Jermaine Wattimena - Nick Kenny 3:1
2. Runde Best of 5 Sets Nathan Aspinall - Scott Waites 3:2
2. Runde Best of 5 Sets Michael Smith - Jason Lowe 1:3

+++ 23.12.2020: Ex-Weltmeister Anderson erreicht souverän dritte Runde der Darts-WM +++

Der frühere Weltmeister Gary Anderson hat ohne große Mühe die dritte Runde der Darts-WM in London erreicht. "The Flying Scotsman", wie der 50 Jahre alte Anderson genannt wird, bezwang am Mittwochnachmittag den Letten Madars Razma glatt mit 3:1 und darf damit nach Weihnachten erneut im Alexandra Palace antreten. Für den Weltmeister von 2015 und 2016 war ein problemloser Start ins Turnier wichtig, weil er sich zuletzt nach einem Corona-Fall in seinem Umfeld in Quarantäne befand. Der Weltverband PDC verschob das eigentlich für den 20. Dezember angesetzte Match zwischen Anderson und Razma deshalb sogar um drei Tage.

Der ehemalige WM-Finalist Michael Smith ist dagegen bereits ausgeschieden. Der britische Weltranglistenvierte verlor gegen den deutlich schlechter notierten Landsmann Jason Lowe 1:3.

+++ 23.12.2020:"Jeder sollte Auberginen essen": Van Duijvenbode verblüfft Darts-Welt +++ 

Das Interview des "Auberginen-Königs" geriet zur Slapstick-Einlage. "Sind wir schon live?", fragte der Niederländer Dirk van Duijvenbode nach seinem WM-Coup gegen den ehemaligen Darts-Weltmeister Rob Cross. Zuvor hatte er mehrere Male die Backen aufgepustet und Jubelgesten gezeigt. "Ja, wir sind live", sagte die Moderatorin. Der neue Darts-Held fasste sich erstmal an den Kopf, drehte sich um, bevor er neu ansetzte: "Ich fühle mich gut." Dann brach es aus ihm heraus, van Duijvenbode lachte herzerfrischend los.

Die Geschichte des Mannes, der neben seiner Pfeile-Karriere auch noch bei einer Auberginen-Farm arbeitet, wird immer besser. Mit dem 3:2 gegen Ex-Champion Cross aus England verblüffte er am Dienstag die Szene und erreichte die dritte Runde. Auf niederländische Medienanfragen zu Reiseeinschränkungen sei er vor dem Match gar nicht eingegangen. "Ich rede nicht über Reisen, weil ich nicht reisen muss, wenn ich weiter gewinne", sagte der 28-Jährige.

Im Gegensatz zu seinem Auftaktmatch verzichtete van Duijvenbode diesmal darauf, eine Aubergine mit auf die Bühne zu bringen. "Nein, man sollte die Dinge nicht überreizen. Ich liebe Auberginen, meine Arbeit hängt damit zusammen - aber irgendwann ist es genug", sagte er. Werbend fügte "DvD" an: "Jeder sollte Auberginen essen."

+++ 23.12.2020: "Keine Chance gegeben": 66 Jahre alter Lim bei Darts-WM raus +++ 

Darts-Senior Paul Lim hat eine weitere Sensation bei der Weltmeisterschaft in London verpasst und ist aus dem Turnier ausgeschieden. Der 66 Jahre alte Routinier aus Singapur verlor am späten Dienstagabend mit 0:3 gegen den belgischen Mitfavoriten Dimitri van den Bergh. Lim, der vier Jahrzehnte älter als sein Widersacher ist, konnte nur über kurze Strecken das sehr hohe Niveau des "Dreammakers" halten und war deshalb schnell besiegt. "Ich wusste, dass ich Paul keine Chance geben darf, und ich habe ihm keine Chance gegeben. Ich fühle, dass ich als einer der besten Spieler der Welt hierher komme", sagte van den Bergh.

In der ersten Runde hatte "The Singapore Slinger", wie Lim genannt wird, noch mit einem 3:2-Sieg über den Engländer Luke Humphries überrascht und den Sieg explizit "den Alten" gewidmet. Van den Bergh hatte in diesem Jahr das zweitwichtigste Darts-Turnier des Jahres gewonnen, er gilt als der Aufsteiger der Corona-Saison 2020.

+++ 23.12.2020: Das bringt der Tag bei der Darts-WM +++ 

Weltmeister Peter Wright, der Weltranglistenerste Michael van Gerwen und Deutschlands Hoffnung Gabriel Clemens haben ihr Ticket für die dritte Runde bei der Darts-WM sicher. Das Turnier wird bis zum Finale am 3. Januar ohne Fans über die Bühne gehen, wie der Weltverband PDC am Dienstag mitteilte. Am Mittwoch (13.00 Uhr und 19.00 Uhr/Sport1 und DAZN) werden im Alexandra Palace die übrigen acht Teilnehmer für die dritte Runde gesucht.

FRISCH AUS DER QUARANTÄNE

Was hat der "Flying Scotsman" zu bieten? Gary Anderson steht am neunten Turniertag im Fokus. Der Schotte befand sich zuletzt in Quarantäne, nachdem eine Kontaktperson von ihm positiv auf Corona getestet wurde. Die PDC hatte deshalb extra sein Spiel vom 20. auf den 23. Dezember verschoben. Am Mittwoch (14.00 Uhr) bekommt er es mit Madars Razma zu tun. Der Lette hatte angesichts neuer Reisebeschränkungen zuletzt gescherzt. "Alle Flüge zwischen Lettland und England sind bis Ende Januar gecancelt. Sorry Gary, ich muss am Mittwoch gewinnen."

START FÜR ENGLISCHES TOP-TRIO

Im Anschluss an Andersons Auftakt sind weitere Mitfavoriten dran - diesmal ein englisches Trio in der Abendsession. Der an Position acht gesetzte Dave Chinsall eröffnet (19.00 Uhr) gegen Landsmann Keegan Brown. Im weiteren Verlauf des Abends wartet auch die erste Prüfung auf Nathan Aspinall, der gegen Scott Waites (21.00 Uhr) spielt, und auf den früheren WM-Finalisten Michael Smith, der es zum Ende der Session (22.00 Uhr) mit Jason Lowe zu tun bekommt.

  • Seite:
  • 7
  • 8
  • 9