Uhr

Darts-WM 2021 - Ergebnisse: Darts-WM 2021, Tag 11: Alle Ansetzungen und Ergebnisse am 28.12.2020

Der Waliser Gerwyn Price hat sich im Halbfinale der Darts-WM 2021 gegen Stephen Bunting durchgesetzt und sich damit den ersten WM-Final-Platz seiner PDC-Karriere erkämpft. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Kieran Cleeves
Runde Modus Ansetzung Ergebnis
3. Runde Best of 7 Sets Jose de Sousa - Mervyn King 4:0
3. Runde Best of 7 Sets Dirk van Duijvenbode - Adam Hunt 4:0
3. Runde Best of 7 Sets Nathan Aspinall - Vincent van der Voort 2:4
3. Runde Best of 7 Sets Gary Anderson - Mensur Suljovic 4:3
3. Runde Best of 7 Sets

Gerwyn Price - Brendan Dolan

4:3
3. Runde Best of 7 Sets Glen Durrant - Danny Baggish 4:2

+++ 29.12.2020: Darts-Profi Clemens nach Coup: "Mein Telefon steht nicht mehr still" +++

Gabriel Clemens ist derzeit als Darts-Spieler nach eigener Aussage so gefragt wie nie zuvor. "Es ist einfach anders als sonst, nicht zu vergleichen mit einem normalen Turnier, gerade was das Medieninteresse betrifft. Natürlich habe ich schon sehr viele Interview-Anfragen bekommen, mein Telefon steht nicht mehr still", sagte der 37 Jahre nach seinem Achtelfinaleinzug "ntv.de". Clemens hatte am Sonntagabend Titelverteidiger Peter Wright aus Schottland mit 4:3 besiegt und dadurch als erster deutscher Profi in der Geschichte des Turniers die Runde der letzten 16 erreicht.

Dort bekommt es der Saarländer am Dienstagabend (20.15 Uhr/Sport1 und DAZN) mit dem Polen Krzysztof Ratajski zu tun. "Natürlich werde ich versuchen, auch ihm einen harten Kampf zu liefern", sagte Clemens, der als leichter Außenseiter in das Kräftemessen geht. Er wolle das Turnier nach dem Achtelfinal-Einzug "jetzt einfach genießen".

+++ 28.12.2020: Darts-Routinier Anderson entgeht WM-Aus - Price gewinnt Krimi +++

Der zweimalige Titelträger Gary Anderson hat ein frühes Aus bei der Darts-WM in London gerade noch abwenden können. Der 50 Jahre alte Schotte besiegte am Montagabend Österreichs Mensur Suljovic mit 4:3 und steht damit trotz zwischenzeitlicher Schwäche im Achtelfinale. Anderson, der 2015 und 2016 Weltmeister wurde, kämpfte zuletzt mit Rücken- und Knieproblemen und zählt im "Ally Pally" diesmal nicht zu den großen Favoriten. Nach dem überraschenden Aus von Titelverteidiger Peter Wright (3:4 gegen den Deutschen Gabriel Clemens) am Sonntag ist Anderson in London der letzte große Hoffnungsträger der Schotten.

Mitfavorit Gerwyn Price konnte ein frühzeitiges Scheitern ebenfalls nur knapp verhindern. Der ehemalige Rugby-Profi aus Wales besiegte den Nordiren Brendan Dolan knapp mit 4:3 und wahrte damit seine Chance, nach der WM die Nummer eins der Welt zu werden. Dafür müsste der "Iceman" aber das mit 2,5 Millionen Pfund dotierte Turnier in London gewinnen.

+++ 28.12.2020: Deutscher Clemens bei Darts-WM im Achtelfinale gegen Polen Ratajski +++

Bei der Darts-Weltmeisterschaft in London bestreitet Gabriel Clemens an diesem Dienstag (20.15 Uhr/Sport1 und DAZN) als erster Deutscher ein WM-Achtelfinale. Gegner im Alexandra Palace ist der Pole Krzysztof Ratajski, der leicht favorisiert in das Duell geht. Clemens hatte am Sonntag überraschend mit 4:3 Titelverteidiger Peter Wright ausgeschaltet. Sollte sich der 37-Jährige auch für das Viertelfinale qualifizieren, hätte er seinen nächsten Auftritt im "Ally Pally" am Neujahrstag.

+++ 28.12.2020: "Auberginen-König" nimmt nächste Darts-Hürde - 4:0-Sieg über Hunt +++

Der "Auberginen-König" Dirk van Duijvenbode ist bei der Darts-WM in London weiter auf Kurs. Am Montagnachmittag besiegte der Niederländer nach starker Leistung seinen Rivalen Adam Hunt aus England mit 4:0, er steht damit erstmals im WM-Achtelfinale. Van Duijvenbode, der hauptberuflich bei einer Auberginen-Farm arbeitet und daher seinen Spitznamen hat, hatte vor den Weihnachtsfeiertagen Ex-Weltmeister Rob Cross (England) in einem Darts-Krimi mit 3:2 bezwungen. Vor dem Niederländer hatte bereits Max-Hopp-Besieger Mervyn King sein Achtelfinal-Ticket gelöst. Der englische Routinier besiegte am Montag den Portugiesen José de Sousa mit 4:0.

+++ 28.12.2020:Das bringt der 11. Tag bei der Darts-WM +++

Die ersten sechs Achtelfinalisten stehen bei der Darts-WM in London fest, sechs weitere folgen an diesem Montag (13.00 Uhr und 19.00 Uhr/Sport1 und DAZN). Am Darts-Board im coronabedingt leeren Alexandra Palace stehen unter anderem ein ehemaliger Weltmeister aus Schottland und zwei Senkrechtstarter im verrückten Jahr 2020.

PRÜFUNG FÜR JUBILAR ANDERSON

Corona-Quarantäne nach einem Positivfall im Umfeld, 50. Geburtstag und jetzt auch noch das wichtigste Turnier des Jahres: Der Schotte Gary Anderson erlebt turbulente Tage. Am Dienstag (19.00 Uhr) bekommt er es mit Österreichs Top-Spieler Mensur Suljovic zu tun. "In diesem Jahr sehe ich alles als einen Bonus an. Auch meinen Auftaktsieg", sagte "The Flying Scotsman", der 2020 auch mit einer Knieverletzung zu kämpfen hatte.

"SPECIAL ONE" UND "AUBERGINEN-KÖNIG"

Was der Portugiese José Mourinho im Fußball darstellt, ist sein Landsmann José de Sousa in der Darts-Szene: "The Special One". Im verrückten Jahr 2020 ist er einer der größten Gewinner, was er gegen Englands Mervyn King (13.00 Uhr) gerne untermauern würde. Auch auf "Auberginen-König" Dirk van Duijvenbode aus den Niederlanden wartet die nächste Prüfung, er trifft auf Adam Hunt aus England (14.15 Uhr).

ENGLANDS HOFFNUNGEN GEFORDERT

Rob Cross und Michael Smith sind raus, nun tragen Nathan Aspinall und Glen Durrant die englischen Hoffnungen auf einen WM-Coup. Der nach einer Corona-Infektion genesene Durrant ist gegen US-Außenseiter Danny Baggish (21.30 Uhr) klarer Favorit, auch für Aspinall ist das Match gegen den Niederländer Vincent van der Voort (15.30 Uhr) eine Pflichterfüllung. Gerwyn Price aus Wales ist am Abend (20.15 Uhr) gegen den Nordiren Brendan Dolan klar favorisiert.

  • Seite:
  • 5
  • 6
  • 7