Uhr

Camilla Parker Bowles: Versöhnung ausgeschlossen! DAS wird Meghan Markle noch bereuen

Der Rückzug von Meghan Markle und Prinz Harry aus dem Königshaus hat Royals-Fans verblüfft - auch in der Königsfamilie sorgte die Trennung für böses Blut. Nach der großen Enttäuschung ist eine Versöhnung ausgeschlossen.

Ob Meghan Markle das Lachen bald vergeht? Die Herzogin von Sussex scheint sich die Chancen auf Versöhnung im Palast verbaut zu haben. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Paul Edwards/The Sun

Die Kinnladen von Royals-Fans klappten im Januar 2020 reihenweise herunter, als Meghan Markle und Prinz Harry fast beiläufig in einem Instagram-Post verkündeten, sich von ihren royalen Pflichten zurückziehen zu wollen. Dass sich Prinz Harry und seine Frau den Rückzug unkompliziert vorstellten, sollte sich in den folgenden Monaten als Trugschluss herausstellen: Was folgte, waren zähe Verhandlungen über die Einzelheiten der als Megxit betitelten Trennung, der Entzug von Titeln und Ehrenämtern sowie wenig schmeichelhafte Enthüllungen seitens Harry und Meghan, die wiederholt scharf gegen das Königshaus schossen.

FOTOS: Camilla Parker-Bowles Hoch die Tassen! Herzogin Camilla feiert feucht-fröhlich
zurück Weiter Prost! Camilla, Herzogin von Cornwall, trinkt im Oktober 2019 ein Glas Wein bei einer Weinprobe im Bolney Wine Estate. (Foto) Foto: Steve Parsons / PA Wire / picture alliance / dpa Kamera

Meghan Markle und Prinz Harry machen Schluss - und die Royals leiden

All diese Querelen haben nicht nur der an Royals interessierten internationalen Klatschpresse Futter in Hülle und Fülle beschert, sondern auch im Königshaus selbst deutliche Spuren hinterlassen. Zwar stand Queen Elizabeth II. als Chefin des britischen Königshauses in direkter Schusslinie, doch andere Familienmitglieder sollen die Attacken von Prinz Harry und Meghan Markle deutlich schlechter weggesteckt haben als die Königin.

Prinz Harry teilt gegen Prinz Charles aus - Herzogin Camilla schäumt vor Wut

Wie aktuell in britischen Medien, darunter der "Daily Mai" und dem "Daily Star", zu lesen ist, sollen es vor allem Prinz Charles und Herzogin Camilla sein, die sich von den von Prinz Harry gegen seine Familie erhobenen Vorwürfen nur schwer erholen konnten. Eine der Herzogin von Cornwall nahestehende Quelle ließ verlauten, so formulierte es Adelsexpertin Camilla Tominey, dass Camilla Parker Bowles abgrundtief enttäuscht sei vom Verhalten ihres Stiefsohnes und dessen Ehefrau. Prinz Harry hatte zuvor heftig gegen seinen Vater Prinz Charles ausgeteilt und dem Thronfolger unterstellt, er habe ihm als Vater eine Kindheit "voller Kummer und Schmerz" bereitet. Zudem beklagte sich Prinz Harry öffentlich darüber, sein Vater habe ihn "finanziell abgeschnitten" und ihn im Stich gelassen, obwohl das Gegenteil bereits schwarz auf weiß bewiesen wurde. Vorwürfe, die nicht ohne Folgen bleiben sollten.

Die Enttäuschung sitzt tief! Herzogin Camilla wird Meghan Markle niemals verzeihen können

Prinz Charles soll von den Vorwürfen seines jüngeren Sohnes sehr angefasst gewesen sein, wobei ihm Ehefrau Camilla unentwegt tröstend als Fels in der Brandung zur Seite stand. Ihren Ehemann von den Anschuldigungen entmutigt zu sehen, habe Herzogin Camillas das Herz gebrochen und ihre Abneigung gegen Harry und Meghan massiv verstärkt. Dass Camilla Parker Bowles ihrem Stiefsohn und dessen Frau jemals vergeben könnte, scheint unwahrscheinlich, wie Adelsexpertin Camilla Tominey formulierte: "Ich glaube nicht, dass die Herzogin Meghan jemals vergeben wird, nach all dem, was sie dem Prinzen von Wales angetan hat", so das bittere Fazit der Adelskennerin. Auf Vergebung seitens Queen Elizabeth II. dürfen Harry und Meghan ebenfalls nicht hoffen: Dem Vernehmen nach hat die Königin bereits Anwälte in Stellung gebracht, um ihrem Enkelsohn und dessen Frau bei weiteren verleumderischen Aussagen die Leviten zu lesen.

Camilla und Meghan mochten einander - jetzt liegt die Frauenfreundschaft in Scherben

Dass Herzogin Camilla ihre Schwiegertochter Meghan Markle jemals wieder so mögen wird, wie es vor dem Megxit angeblich der Fall war, scheint ausgeschlossen. Dabei schienen die beiden Herzoginnen von Anfang an eine überraschend gute Beziehung geknüpft zu haben, Herzogin Camilla soll Meghan den Start im Königshaus mit Rat und Tat erleichtert haben. Prinz Charles übernahm bei der Hochzeit von Harry und Meghan sogar die ehrenvolle Aufgabe, seine Schwiegertochter zum Altar zu führen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de