23.06.2021, 08.45 Uhr

Kate Middleton: Herzogin Kate vermittelt im Brüderstreit - doch diese Skepsis bleibt

Am 1. Juli ehren Prinz William und Prinz Harry ihre verstorbene Mutter Prinzessin Diana zu ihrem 60. Geburtstag - und Herzogin Kate wird ihrem Ehemann und Schwager bei der Zeremonie unterstützend zu Seite stehen.

Kate Middleton steht ihrem Ehemann Prinz William auch in hochemotionalen Momenten zur Seite. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Kirsty O'connor

Es wird ein außergewöhnlich emotionaler Tag für die jungen Royals: Am 1. Juni 2021 wäre Prinzessin Diana 60 Jahre alt geworden. Für ihre Söhne Prinz William und Prinz Harry ist der runde Geburtstag ihrer 1997 bei einem tragischen Unfall in Paris verstorbenen Mutter Anlass genug, Streitigkeiten der jüngsten Vergangenheit hinter sich zu lassen und Seite an Seite in der Öffentlichkeit aufzutreten, um Lady Di Tribut zu zollen.

Ehrung zum Geburtstag: Prinzessin Diana wäre am 1. Juli 2021 60 Jahre alt geworden

Bevor sich der Todestag von Prinzessin Diana zum 24. Mal jährt, wird am 1. Juli 2021 eine besondere Zeremonie auf dem Grund und Boden des Londoner Kensington Palastest abgehalten. Zu Ehren von Lady Di soll eine Statue enthüllt werden, die seit 2017 von ihren Söhnen William und Harry in Zusammenarbeit mit dem Bildhauer Ian Rank-Broadley gestaltet wurde. Zu diesem besonderen Anlass nimmt Prinz Harry eine weite Reise und eine mehrtägige Quarantäne auf sich, denn seinen Wohnsitz hat der Herzog von Sussex bekanntlich nach der Trennung von seinen royalen Pflichten nach Kalifornien verlegt. Um Prinzessin Diana zu ehren, reißt sich der Ehemann von Meghan Markle sogar von seiner Frau, seinem Sohn Archie und der neugeborenen Tochter Lilibet los und kehrt in sein Heimatland zurück.

FOTOS: Kate Middleton vs. Prinzessin Diana Herzogin Kate und Lady Di im Stil-Vergleich
zurück Weiter Sowohl Prinzessin Diana und Prinz Charles als auch Herzogin Kate und Prinz William besuchten bereits das Wahrzeichen Ayers Rock in Australien - und beide Prinzgemahlinnen punkteten mit einer tadellosen Kleiderwahl. (Foto) Foto: UPI;William West/Pool/picture alliance/dpa Kamera

Prinz William und Prinz Harry ehren Lady Di - und begraben das Kriegsbeil

Zweifelsohne wird die lebendige Erinnerung an Prinzessin Diana die Emotionen bei Prinz William und seinem Bruder Prinz Harry hochkochen lassen - zudem ist das Wiedersehen Anfang Juli einer der ersten gemeinsamen Auftritte, nachdem Prinz Harry und Meghan Markle ihren Rückzug aus dem Königshaus in die Tat umsetzten. Gerüchte um einen schwelenden Brüderstreit sollen am 60. Geburtstag von Prinzessin Diana keinen Raum finden, stattdessen sollen die jungen Royals das Kriegsbeil begraben und sich für einen harmonischen Auftritt Seite an Seite durchgerungen haben. Ganz allein müssen der Herzog von Cambridge und der Herzog von Sussex den Auftritt allerdings nicht absolvieren.

Herzogin Kate als emotionale Stütze für Prinz William

Wie britischen Medienberichten unter anderem um "Mirror" und in der "Daily Mail" zu entnehmen ist, soll auch Kate Middleton bei der Enthüllung der Diana-Statue eine prominente Rolle einnehmen. Die Ehefrau von Prinz William soll den Planungen zufolge gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Schwager zu der Zeremonie kommen, bevor die beiden Söhne von Prinzessin Diana getrennt voneinander Ansprachen zu Ehren ihrer Mutter halten. Herzogin Kate sei es eine Herzensangelegenheit, ihren Mann an diesem emotionalen Tag zu unterstützen: "Die Herzogin hat das Projekt von Anfang an bis zum Endprodukt begleitet und möchte zweifelsohne dabei sein, um ihrem Mann beizustehen", wusste eine royale Quelle im "Mirror" zu berichten.

Kein Gesprächsbedarf: Kate Middleton und Prinz William sind Harry gegenüber skeptisch

Zu erwarten ist, dass Kate Middleton abermals als Bindeglied zwischen den zerstrittenen Brüdern fungiert - bereits bei der Beerdigung von Prinz Philip im April 2021 war zu beobachten, wie Prinz Williams Ehefrau vermittelnd zwischen ihrem Mann und dessen Bruder agierte. Ob sich beim Wiedersehen jedoch tiefschürfende Gespräche zwischen den Brüdern entwickeln, steht zu bezweifeln: Dem Royals-Autor Robert Lacey zufolge hätten Prinz William und Herzogin Kate zuletzt Abstand davon genommen, über Smalltalk hinauszugehen. Zu groß sei die Befürchtung gewesen, jedes Detail könnte über Prinz Harry an Meghan Markle weitergetragen und abermals in Enthüllungsinterviews breitgetreten werden, so der Adelsexperte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de