16.06.2021, 12.19 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Herzogin Meghan als Geheim-Gast? DAMIT ruiniert sie die Lady-Di-Zeremonie

Meghan Markle und Prinz Harry stehen vor einer schweren Entscheidung. Wird Herzogin Meghan ihren Mann nach England begleiten, um ihm bei der Lady-Di-Zeremonie beizustehen? Oder reisen gar beide nicht an? Dabei hat jedes denkbare Szenario seine Tücken und könnte die Statue-Enthüllung zu Ehren von Prinzessin Diana ruinieren.

Werden Prinz Harry UND Meghan Markle bei der Zeremonie anwesend sein? Bild: dpa

Es scheint beinahe so, als könnten Meghan Markle und Prinz Harry bei dieser Entscheidung nur als Verlierer hervorgehen. In wenigen Tagen soll im Kensington Palast eine Statue zu Ehren von Prinzessin Diana enthüllt werden. Seit 2017 hatten die beiden Brüder Prinz William und Prinz Harry daran gearbeitet. Damals konnte noch keiner ahnen, dass sich die beiden Royals jemals so entfremden würden. Doch seitdem Meghan Markle in Prinz Harrys Leben getreten ist, ist nichts mehr so, wie es einmal war. Schlussendlich hat sich das Paar im März letzten Jahres aus dem Königshaus verabschiedet und ein neues Leben in den USA begonnen. Der Grund: Sie wollten mehr Privatsphäre.

Prinz Harry und Meghan Markle geben trotz Wunsch nach Privatsphäre keine Ruhe

Doch das Drama nahm mit dem Umzug in die USA kein Ende. Denn immer wieder brachten sich Prinz Harry und Meghan Markle mit Enthüllungen über die Königsfamilie ins Gespräch. Ob im brisanten Oprah-Interview oder in der Dokumentation "The Me You Cant't See": Ein schwerer Vorwurf jagte den nächsten. Vernachlässigung bei Suizid-Gedanken, Rassismus-Vorwürfe, keine Unterstützung im Kampf gegen die Online-Medien. Die Kluft zwischen dem Paar und dem Königshaus könnte aktuell wohl tiefer nicht sein.

Prinz Harry und Meghan Markle stehen vor schwerer Entscheidung: Wer reist nach London?

Aber ihre Differenzen müssen die Familien in wenigen Tagen ad acta legen. Denn am 1. Juli, dem 60. Geburtstag von Prinzessin Diana, steht die Enthüllung der geplanten Statue auf dem Programm. Bisher sei geplant, dass auch Prinz Harry dabei anwesend ist. Doch scheinbar ist die endgültige Entscheidung darüber noch nicht gefallen. Vielmehr gäbe es britischen Medien zufolge diverse Szenarien, wie der Tag für Prinz Harry, Meghan Markle und die anderen Royals ablaufen könnte.

Meghan Markle als Geheim-Gast bei der Statue-Enthüllung?

So berichtet derzeit der britische "Daily Star", dass Meghan Markle als "Geheim-Gast" nach England reisen wird, um ihrem Mann beizustehen. Zuletzt war dieser zur Beerdigung von Prinz Philip in London, doch an diesem Tag hätte ihm seine Familie die kalte Schulter gezeigt. Damit das nicht noch einmal passiert, plant Herzogin Meghan angeblich, ihren Mann zusammen mit ihren Kindern zu begleiten. Allerdings würde sie in diesem Fall unweigerlich alle Blicke auf sich ziehen und damit die Aufmerksamkeit von Lady Di auf sich lenken.

Herzogin Meghan schwänzt Zeremonie und nimmt Baby Lilibet als Ausrede

Gegenteiliges wiederum ist bei der britischen "The Sun" zu lesen. Das Boulevardblatt hat mit dem Royals-Experten Phil Dampier gesprochen. Dieser ist sich sicher, dass Herzogin Meghan nicht an der Zeremonie teilnehmen wird, da die Geburt der kleinen Lilibet erst kurze Zeit zurückliege. Weiterhin hält es Dampier für denkbar, dass auch Prinz Harry nicht bei der Enthüllung anwesend sein wird, da dieser zu Hause bei seiner Frau und dem Baby bleiben wollen wird. "Die Geburt von Lilibet gibt ihr eine perfekte Ausrede, nicht zu kommen", ist sich der Royals-Experte sicher. Sollte Prinz Harry allein anreisen, so sieht Dampier darin eine Chance, dass sich die Brüder endlich aussprechen.

So oder so: In jedem Fall wird die Familienfehde die Enthüllung der Statue ebenso überschatten wie bereits die Beerdigung von Prinz Philip. Denn egal wer erscheint oder wer eben nicht - die Leute werden tuscheln.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de