Von news.de Redakteurin Sabrina Böhme - 23.08.2019, 19.19 Uhr

Meghan Markle und Kate Middleton: Werden die Herzoginnen jetzt doch noch Freunde?

Meghan Markle und Kate Middleton sollen sich gar nicht mehr verstehen. Ständig berichten die Medien über fiese Attacken oder einen neuen Streit zwischen den Ehefrauen von Prinz Harry und Prinz William. Stimmt das wirklich? 

Kate Middleton und Meghan Markle zusammen beim Wimbledon-Tennisturnier. Bild: picture alliance/Mike Egerton/PA Wire/dpa

Kate Middleton und Meghan Markle gelten in der Presse nicht als die besten Freunde. Zwischen ihnen und ihren Ehemännern Prinz William und Prinz Harry soll es hinter den Palastmauern ständig Streit geben. Seit der Hochzeit von der Ex-"Suits"-Darstellerin und dem jüngsten Sohn von Prinz Charles soll die Kluft zwischen den Fab Four sich weiter vergrößern. Es gibt aber eine neue Hoffnung, dass eine ganz bestimmte Aktion die Freundschaft wiederbelebt.

Sind Meghan Markle und Kate Middleton wieder Freunde?

Ob Meghan Markle und Kate Middleton auf Balmoral freundschaftlich zusammen ihren Urlaub mit Queen Elizabeth II. verbringen werden, ist gar kein so abwegiger Wunschtraum mehr. Denn anders als die Medien berichteten, sollen sich die Frau von Prinz Harry und die Mutter vom zukünftigen König Prinz George wieder vertragen haben. Den Anstoß dafür gab Kate Middleton, verriet jetzt Angela Mollard im "New Idea's Royals" Podcast.

Kate Middleton machte den ersten Schritt

Schon beim Wimbledon Tennisturnier machte Herzogin Catherine von Cambridge den ersten Schritt auf Meghan zu. "Es ist interessant, nicht wahr, jeder ist auf dieses Sprichwort eingegangen, ist es eine PR-Übung oder ist es eine echte Freundschaft?", sagte Angela über den Wimbledon-Auftritt von Kate Middleton und Meghan Markle mit Pippa Middleton.

"Sie setzte Meghan zwischen sich und ihre Schwester Pippa, es hätte für die Schwestern so einfach sein können, zusammenzusitzen und Meghan an das Ende zu setzen", erzählt die Royals-Expertin. Nein, sie wollte ihrer Schwägerin zeigen, dass sie ihr alles was passiert ist, verzieh. Dieser Auftritt soll jetzt zu einer Tradition werden:"Wir sind letztes Jahr zusammen zum Tennis gegangen, lass uns noch einmal gehen, lass es uns zu einem jährlichen Event machen", so denkt sich Angela Mollard, wie es zu dem gemeinsamen Besuch kam. Die Herzogin von Cambridge versucht laut Mollard einfach eine "anständige Person" zu sein. "Sie ist eine gute, gut erzogene, letztlich sehr freundliche Person."

Lesen Sie hier: Ausraster von Prinz Harry! Sind SIE deswegen verkracht?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser