Von news.de-Redakteurin - 06.07.2019, 11.40 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Ist Meghan eine Heuchlerin? DAFÜR hagelt es jetzt Kritik

Meghan Markle und Prinz Harry nutzen ihren royalen Status gern dafür, sich für wohltätige Zwecke einzusetzen. Doch ausgerechnet ihr Engagement für den Klimaschutz brachte Herzogin Meghan böse Kritik ein - ist Prinz Harrys Ehefrau eine Heuchlerin?

Meghan Markle und ihr Ehemann Prinz Harry müssen sich einige Kritik an ihrem Engagement für den Klimaschutz gefallen lassen. Bild: Chris Jackson / PA Wire / picture alliance / dpa

Als Mitglieder des britischen Königshauses stehen Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan Markle im Rampenlicht - ein Umstand, den der Enkelsohn von Queen Elizabeth II. und seine Gattin oft und gern dafür nutzen, sich für den guten Zweck stark zu machen.

Meghan Markle und Prinz Harry fahren Instagram-Kampagne für Klimaschutz

Dafür kommen dem Herzogenpaar von Sussex die neuen Medien gerade recht. Ihren Instagram-Account beispielsweise nutzen die jungen Royals bekanntlich dafür, auf besondere Projekte und Organisationen aufmerksam zu machen. Monatlich widmen sich Herzogin Meghan und Prinz Harry einem anderen Thema und rühren via Instagram die Werbetrommel für den guten Zweck. Dazu wählt das Social-Media-begeisterte Paar monatlich 15 Organisationen aus, die ein "Follow" bekommen. Der Monat Juli steht bei dem Herzogenpaar von Sussex ganz im Zeichen des Themas Umweltschutz und Kampf gegen den Klimawandel.

Herzogin Meghan will die Welt retten - und erntet Instagram-Shitstorm

"Die Uhr tickt, es bleibt nicht mehr viel Zeit, unseren Planeten zu retten", führt der Instagram-Post in die Thematik ein. "Wir setzten diesen wundervollen Ort, den wir Zuhause nennen, aufs Spiel. Lasst uns die Erde retten. Lasst uns unseren Teil dazu beitragen!", so der Appell von Herzogin Meghan und Prinz Harry in dem Post, der Anfang Juli bei Instagram veröffentlicht wurde. Doch anstelle von begeistertem Applaus und Zustimmung weht Herzogin Meghan und Prinz Harry für diese Worte heftiger Gegenwind und bitterböse Kritik entgegen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

As a continuation of our monthly social awareness approach to shine a light on the accounts that are working towards positive change, for the month of July we turn our attention to the environment. There is a ticking clock to protect our planet - with climate change, the deterioration of our natural resources, endangerment of sacred wildlife, the impact of plastics and microplastics, and fossil fuel emissions, we are jeopardizing this beautiful place we call home - for ourselves and for future generations. Let’s save it. Let’s do our part. Quote from The Duke of Sussex: “Environmental damage has been treated as a necessary by-product of economic growth. So deeply ingrained is this thinking that it has been considered part of the natural order that humankind’s development comes at the expense of our planet. Only now are we starting to notice and understand the damage that we’ve been causing. With nearly 7.7 billion people inhabiting this Earth, every choice, every footprint, every action makes a difference.” *********************************************************** Please visit the accounts we are following this month for more details on how you can make great change and help save our planet. We can only do this together, and every little bit helps. All photos included are from the above accounts

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

"Nichts als Heuchlerei!" Herzogin Meghan und Prinz Harry werden als Heuchler beschimpft

Viele der knapp neun Millionen Instagram-Follower werfen Herzogin Meghan und Prinz Harry nämlich vor, es mit dem Klimaschutz selbst nicht so genau zu nehmen. Ein Blick in die Kommentare des Posts zeigt, was die Fangemeinde vom Umweltschutz-Appell von Herzogin Meghan und Prinz Harry hält: "Moment mal, Leute. Ihr könnt nicht ständig mit Privatjets herumfliegen und dann solche Dinge posten. Entweder ihr lebt so oder nicht. Sonst ist es nichts als Heuchlerei", ist in einem Kommentar zu lesen, ein anderer stößt mit "Nutzt doch Linienflüge anstelle von Privatflugzeugen, wenn ihr wirklich daran glaubt, was ihr schreibt" ins gleiche Horn. "Großartige Initiative, aber was ist mit all den Flügen und Fahrten der Königsfamilie? Was ist mit den übertrieben großen Palästen und den Kosten für die Garderobe? Vielleicht ist es an der Zeit, mit gutem Beispiel voranzugehen. Seid das Beispiel, das unser Planet braucht!"

Fans fordern: Meghan Markle soll mit gutem Beispiel vorangehen

Und kaum hatten sich die Kritiker auf Meghan Markle und Prinz Harry eingeschossen, entbrannte ein handfester Shitstorm, bei dem Herzogin Meghan und Prinz Harry gar nicht gut wegkamen. Ob die horrenden Kosten für die Renovierung von Frogmore Cottage, explodierende Kosten für Security oder ausschweifende Flugreisen wie der geplante Trip von Meghan Markle, Prinz Harry und Baby Archie nach Afrika, das royale Paar konnte sich vor bösen Beschimpfungen kaum retten.

FOTOS: Meghan Markle HIER hat Herzogin Meghan gegen die royale Kleiderordnung verstoßen
zurück Weiter Herzogin Meghans Verstöße gegen die royale Kleiderordnung (Foto) Foto: imago/Matrix/spot on news Kamera

"Diese Leute scheinen zwischen ihrem Wunsch, die Welt zu retten, und ihrem eigentlichen Verhalten hin- und hergerissen zu sein", merkt ein Instagram-Fan an. "Das zu schreiben ist leicht, aber was habt ihr tatsächlich schon getan?", fragt ein anderer Herzogin Meghan und Prinz Harry ganz direkt. Ob sich das Paar von solchen Anfeindungen beeindrucken lässt, bleibt abzuwarten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser