GNTM-Finale 2018 als Wiederholung

Heidi Klum hat entschieden - SIE ist Gewinnerin bei "Germany's Next Topmodel"!

Welche Kandidatin wurde Gewinnerin bei "Germany's Next Topmodel" im packenden Finale von GNTM? Die Antwort, ob sich Julie, Pia, Christina oder Toni durchsetzen konnte, gibt's hier und in der Wiederholung der Final-Show.

mehr »

ESC-Siegerin Conchita Wurst: Frau Wurst ist verheiratet: Ihr bizarres Doppelleben!

Conchita-Mania in Europa: Angemalter Bart, Perücke und ein bizarres Doppelleben, das ist Conchita Wurst. Für seine Kunstfigur dachte sich Tom Neuwirth sogar eine eigene Biografie aus. Diese Details kannten Sie von der Wurst noch nicht!

So wirklich hatte wohl niemand mit dem Sieg von Conchita Wurst beim diesjährigen Eurovision Song Contest gerechnet. Österreich wollte den ESC-Auftritt ihrer Drag-Queen im Vorfeld sogar stoppen. Bloß gut, dass sie es nicht getan haben. Denn Conchitas Teilnahme und ihr Sieg stehen nun für ein tolerantes und freies Europa. Die Resonanz ist, abgesehen von ein paar Unkenrufen aus Russland, fast durchweg positiv. Die Conchita-Mania überrollt den Kontinent.

Der Eurovision Song Contest von A bis Z
Europa singt und tanzt
zurück Weiter

1 von 26

Conchita Wurst: Mit Stimme und Verstand zum Idol Europas

Doch auch Conchita Wurst (bürgerlicher Name Thomas «Tom» Neuwirth) schätzte ihre Chancen beim ESC zu siegen wohl eher gering ein. Dabei hat sie nun genau das erreicht, wovon sie immer geträumt hat. Sie wurde durch ihren Sieg zum Sinnbild für Toleranz. Denn genau so hat sie sich schon immer gesehen. Vor ihrer Teilnahme am RTL-«Wüstencamp» verriet sie der Nachrichtenagentur «spot on news» im Interview: «Ich stehe für Toleranz und versuche, die Menschen durch meine Songs, mein Auftreten, meine Interviews zum Nachdenken zu bringen.»

Das ominöse Doppelleben der Conchita Wurst

Dieses Ziel hat sie mit Sicherheit erreicht. Denn wenn es dieser Tage ein Thema gibt, an dem keiner vorbeikommt, dann ist es Conchita Wurst. Doch eine skurrile Erscheinung wie die ihre wirft natürlich auch unzählige Fragen auf. Wer noch immer grübelt, dem sei vereinfacht gesagt: Der gebürtige Tom Neuwirth führt mehr oder weniger ein Doppelleben.

Conchita Wurst ist verheiratet!

Für seine Kunstfigur Conchita Wurst hat sich der 25-Jährige sogar eine eigene Biografie ausgedacht. Anders als Neuwirth ist sein Travestie-Ich Conchita Wurst nämlich in Kolumbien und nicht etwa in Gmunden in Österreich geboren. Gemeinsam haben sie hingegen, dass sie beide auf Männer stehen. Während Conchita Wurst bereits (natürlich ebenfalls fiktiv) verheiratet ist (mit dem Travestie-Künstler Jacques Patriaque), hat Tom Neuwirth erst seit Kurzem einen neuen Freund. Identität streng geheim!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

VIDEO: Conchita Wurst zeigt ihre Trophäe!
Video: smash247-SocialMedia-CO

loc/news.de

26 Kommentare
  • Neckardealer

    25.06.2015 19:09

    Der Typ ist mir Wurst. Nur wunderts mich, dass alle Welt, nur weil der etwas neben der Kappe läuft und seine Art von Show abzieht, ihn mit "sie" titulieren muss, das zeigt viel von Niveau verschiedener Institutionen. Das ist und bleibt ein Typ.

    Kommentar melden
  • Der mit dem Bär tanzt

    18.05.2014 20:57

    ...also diese Conchita Wurst ist mir, wie so vielen anderen Erdenbürgern, offen gestanden "wurscht"!!!!!!!!!! Es gibt weitaus wichtigere Themen als "Wer ist transvestit oder gar homophil" ?? Ich würde sagen; schiebt die geöffneten Schubladen schnell wieder zu und wendet Euch akuteren Dingen zu, vor allem solchen, die rein menschlich einer dringenden Lösung bedürfen! Das wär's - ich habe fertig!

    Kommentar melden
  • Drachensteppen

    18.05.2014 16:52

    Jetzt hat mich meine eigene Kritik eingeholt! Ich meine natürlich "Homophilie" und nicht "Homophobie". Homophobie ist eine Aversion gegen Lesben und Schwule, also eine gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.

    Kommentar melden
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser