Europawahl-Ergebnisse 2019 im News-Ticker

Konfliktreichere Politik in Europa - Kommt jetzt Rot-Rot-Grün?

Die Grünen triumphieren, Union und SPD müssen schmerzvolle Verluste einstecken. Das Ergebnis könnte - gepaart mit dem Ausgang der Landtagswahl in Bremen - die große Koalition in Berlin erschüttern.

mehr »
Von news.de-Redakteurin Ines Fedder - 21.10.2015, 14.20 Uhr

Unglaubliche Monster-Fänge: Riesen-Fisch an der Angel: Diese Bilder sind wirklich echt

Was viele Hobby-Angler sich lediglich erträumen können, ist für diese Fischer Wirklichkeit geworden. Die Bilder beweisen: Hier ist etwas ganz Großes ins Netz gegangen.

Der Angler Peter Mayer liegt neben einem von ihm geangelten Wels. Bild: dpa

Welcher Angler träumt nicht einmal von einem ganz großen Fang? Zumindest so groß, dass man das kleine Meeres-Ungeheuer nicht direkt wieder reinschmeißen muss und die Frau daheim schon einmal den Tisch decken kann. Doch häufig bleibt dieser Wunsch nur eine unrealistische Vorstellung.

Gigantische Fische an der Angel: Diese Bilder sind einfach zu unglaublich

Überfischung, wechselnde Meeres-Ströme - beißt denn wirklich kein Fisch mehr an? Diese Bilder beweisen in der Tat das Gegenteil. Wenn auch in den seltensten Fällen in Deutschland gefangen, sieht man den glücklichen Meeres-Jägern die Freude über ihre fette Beute überdeutlich an. Aber sehen Sie selbst!

FOTOS: Unglaubliche Fänge Die größten Monster-Fische weltweit
zurück Weiter In Frankreich ging dem Fischexperten Charly Da nicht nur dieser unglaublich große Wels (2 Meter) an die Angel. (Foto) Foto: news.de-Screenshot (Facebook/Charly Da) Kamera

Monströse Welse gefangen: Meeres-Ugeheuer sind über zwei Meter lang

Na, sind Sie jetzt auch auf den Geschmack gekommen? Der Rekordhalter des größten Karpfen-Fangs hier in Deutschland ist M. Winnikes. Er hat stolze 41,450 Kilo aus dem Baggersee im Jahre 2012 gefischt. Und kommt trotz beeindruckenden Zahlen nicht annährend an diese soeben gezeigten Ungeheuer heran. Den größten Wels-Fang hier in der Republik machte übrigens ein Mann aus Kerpen. Knapp 96 Kilo zog er aus dem Roddersee. Beachtlich!

Vielleicht kann Charly Da über diesen Rekord nur Schmunzeln. Denn der Franzose sorgte in den letzten Tagen für großes Aufsehen in der Anglerwelt. Warum? Er holte nicht nur einen monströsen Wels aus dem Wasser, sondern gleich zwei davon. 2,40 Meter und 2,41 Meter sollen die beiden Prachtexemplare groß gewesen sein. Gigantisch ist in diesem Fall gar kein Ausdruck mehr.

Rekordverdächtig, preisverdächtig: Faszinierende Angler-Leidenschaft

Okay, okay... Angeln ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Und im Zuge des Klimawandels und der sich immer schneller verändernden Meeres-Situation sollte man es mit dem Fischen wirklich nicht übertreiben. Aber wer einmal diese ungeheuer großen Fänge gesehen hat, kann die Freude vielleicht ein wenig nachvollziehen. Oder ist zumindest fasziniert. Echt Wahnsinn!

VIDEO: Monsterfisch hält Angler in Atem
Video: YouTube/Animal TV

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser