Uhr

Royals-Fans überrascht: Irre Baby-Gerüchte um Meghans Tochter Lilibet und Cousin August

An den Anblick des Nachwuchses von Prinzessin Kate sind Royals-Fans längst gewöhnt, doch andere Adels-Sprösslinge bekommt die Öffentlichkeit selten bis nie zu sehen. Jetzt steht die Vermutung im Raum, dass ein gewaltiger Baby-Bluff dahinter steckt.

Schon lange bevor er das Licht der Welt erblickte, sorgte der Nachwuchs von Meghan Markle für bizarre Gerüchte - und das Getuschel um Archie und Lilibet ist bis heute einfach nicht totzukriegen. (Foto) Suche
Schon lange bevor er das Licht der Welt erblickte, sorgte der Nachwuchs von Meghan Markle für bizarre Gerüchte - und das Getuschel um Archie und Lilibet ist bis heute einfach nicht totzukriegen. Bild: picture alliance/dpa | Kirsty O'connor

Wenn etwas Royals-Fans das Herz aufgehen lässt, dann ist es Nachwuchs in den Königshäusern - auch in der britischen Königsfamilie flogen den Sprösslingen von Prinzessin Kate und Co. sofort alle Herzen zu. Die Ehefrau von Thronfolger Prinz William hat ihre Söhne George und Louis und Töchterchen Charlotte von Anfang an in den royalen Alltag integriert und nicht nur auf privaten Fotos bei Instagram vorgestellt, sondern auch häufiger bei öffentlichen Auftritten mitgenommen - allerdings verfährt längst nicht jedes Mitglied des Königshauses so.

Meghan Markle und Prinz Harry hüteten Privatsphäre von Kindern extrem - bis Netflix anklopfte

Das wohl krasseste Gegenteil dürften Prinz Harry und Meghan Markle darstellen, die mit Archie und Lilibet selbst zwei Kinder haben. Von Anfang an legten der Herzog und die Herzogin von Sussex größten Wert darauf, ihren Nachwuchs so umfangreich wie möglich aus der Öffentlichkeit herauszuhalten und beispielsweise weder Details zur Geburt oder zur Taufe des Erstgeborenen Archie preiszugeben. Erst als sich Meghan und Harry zur Abkehr vom britischen Königshaus entschlossen und den wahnhaften Schutz ihrer Privatsphäre in den Wind schlugen, um in Netflix-Dokumentationen und Memoiren in Buchform höchstprivate Einzelheiten zu ihrem Nachwuchs veröffentlichten, bekam die Welt zu sehen, was aus Klein-Archie und seiner Schwester Lilibet inzwischen geworden ist.

Royals-Fans staunen über Doppelgänger-Enthüllung zu Lilibet Mountbatten-Windsor und August Brooksbank

Was die jüngsten Veröffentlichungen aus dem Hause Sussex außerdem bewirkten, war ein Hochkochen in der royalen Gerüchteküche. So sorgten neue Aufnahmen von Lilibet Mountbatten-Windsor, die am Rande der Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. im Sommer 2022 entstanden, für einigen Wirbel. Die am 4. Juni 2021 geborene Enkelin von König Charles III. sieht nämlich einem anderen, nur wenige Wochen älteren Verwandten zum Verwechseln ähnlich. Die Rede ist von Lilibets Cousin 2. Grades August Brooksbank, der am 9. Februar 2021 als erstes Kind von Prinzessin Eugenie von York und Jack Brooksbank das Licht der Welt erblickte.

Irre Fan-Theorie: Sind Baby Lilibet und Cousin August ein und das selbe Kind?

Royals-Fans bekamen nämlich beim Thronjubiläum der Königin nicht nur neue Schnappschüsse der kleinen Lilibet zu Gesicht, auch Prinzessin Eugenies Sprössling war bei den Feierlichkeiten zu sehen, wie sie mit Söhnchen August auf dem Schoß das bunte Treiben zu Ehren der Jahrhundert-Königin verfolgte. Doch Moment mal, der Sohn von Prinz Harrys Cousine sieht doch aus ... wie seine Cousine 2. Grades Lilibet?!

Die frappante Ähnlichkeit der beiden rothaarigen Knirpse ließ neue Gerüchte ins Kraut schießen. Handelt es sich bei dem Baby, mit dem Meghan Markle für den befreundeten Fotografen Misan Harriman posierte, um ein und das selbe Kind, das Prinzessin Eugenie auf dem Schoß hatte? "Haben sie sich Eugenies Kind ausgeliehen?", fragte ein Beobachter in die Runde, wiederum andere merkten jedoch an, die Ähnlichkeit zwischen Lilibet und August sei dem roten Haarschopf zu verdanken, der auf Lilibets Seite eindeutig das Erbe von Papa Prinz Harry ist, im Falle von August jedoch auf Oma Sarah "Fergie" Ferguson zurückgehen dürfte. Übrigens könnte Klein-Lilibet in Kürze einen weiteren Doppelgänger bekommen: Prinzessin Eugenie verkündete Ende Januar 2023 ihre zweite Schwangerschaft, ihr Sohn August wird damit im Sommer 2023 großer Bruder.

Schwangerschaft nur vorgetäuscht? Royals-Fans hegen bösen Verdacht gegen Meghan Markle

Freilich ist es nicht das erste Mal, dass sich Royals-Fans verwundert die Augen reiben, wenn es um den Nachwuchs von Meghan Markle und Prinz Harry geht. Bis heute halten sich bei besonders aufmerksamen Anhängern des Königshauses - vorrangig bei jenen, die nicht sonderlich viele Sympathien für Meghan Markle hegen - hartnäckige Gerüchte, dass Meghan Markle niemals selbst schwanger war, sondern ihre Kinder von Leihmüttern auf die Welt gebracht wurden, während die Herzogin von Sussex ihre Schwangerschaften mit Silikonbäuchen unter ihrer Kleidung vortäuschte. Im Übrigen eine Theorie, der sich selbst Herzogin Meghans Halbschwester Samantha Markle anschließt.

Meghan Markles Babybauch kommt Royals-Fans verdächtig vor "Widerlegt die Gesetze der Anatomie!"

Immer wieder tauchten bei Twitter Kommentare von Beobachtern auf, die Meghan Markles Babybauch als künstlich einstuften. Der vermeintliche Schwangerschaftsbauch widerlege die Gesetze der menschlichen Anatomie und der Physik, heißt es unter anderem, die sich wölbende Körpermitte habe sich bisweilen innerhalb weniger Stunden, in denen Meghan Markle fotografiert wurde, stark verändert. "Kein Wunder, dass sie es in Hollywood nie geschafft hat, wie hat ja nicht mal überzeugend rüberbringen können, schwanger zu sein", stänkerte ein Twitter-User.

Meghan Markle konnte die Finger nicht von ihrem Bauch lassen ist DAS der Grund?

Zudem wurde Meghan Markles Angewohnheit, als werdende Mama stets und ständig ihren Babybauch mit den Hände zu umklammern, als deutlicher Beweis dafür gesehen, dass dies nur geschehe, um einen Baby-Bluff zu vertuschen: Der vermeintliche Silikonbauch habe schlicht und ergreifend festgehalten werden müssen, um nicht zu verrutschen, argumentieren Meghan-Kritiker immer wieder. Weitere Indizien wurden gar in ausführlichen Videos bei YouTube dargelegt:

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de

Themen: