Von news.de-Redakteurin - Uhr

Prinzessin Beatrice von York: So wird ihr Royals-Geburtstag als schwangere Stiefmutter

Am 8. August 2021 feiert Prinzessin Beatrice von York ihren 33. Geburtstag - den letzten, bevor die Tochter von Prinz Andrew zum ersten Mal Mutter wird. Doch schon vor der Geburt ist das Familienleben der Prinzessin alles andere als königliche Normalität.

Prinzessin Beatrice von York, hier mit ihrem Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi beim Wimbledon-Halbfinale 2021, feiert am 08.08.2021 ihren 33. Geburtstag. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | John Walton

Den 8. August 1988 werden Prinz Andrew und Sarah Ferguson für immer als besonderen Wendepunkt in ihrer Beziehung in Erinnerung behalten: An diesem Tag wurden der zweitälteste Sohn von Queen Elizabeth II. und seine Frau zum ersten Mal Eltern, als die kleine Beatrice Elizabeth Mary von York das Licht der Welt erblickte. Der denkwürdige Moment, das erste Kind zur Welt zu bringen, steht auch Prinzessin Beatrice bald bevor - doch zuerst feiert die königliche Hoheit am 8. August 2021 ihren 33. Geburtstag.

Prinzessin Beatrice von York heute als Beatrice Mapelli Mozzi: Ihr Familienleben sprengt die Royals-Tradition

Inzwischen sind mehr als drei Jahrzehnte ins Land gezogen, Prinz Andrew und Sarah Ferguson sind längst geschiedene Leute und Prinzessin Beatrice stellt sich als verheiratete Frau unter dem Namen Beatrice Mapelli Mozzi vor - aus dem kleinen Mädchen ist längst eine Frau geworden, die mitten im Leben steht und ihren nicht ganz dem royalen Durchschnitt entsprechenden Alltag meistert.

Blitz-Hochzeit nach dem Liebes-Aus: Prinzessin Beatrice heiratete Edoardo Mapelli Mozzi vom Fleck weg

Prinzessin Beatrice von York, die aktuell auf Platz 10 der britischen Thronfolge rangiert, gehört zwar nicht zur ersten Garnitur der Vollzeit-Royals, bescherte der britischen Klatschpresse jedoch seit jeher reichlich Stoff für Palast-Storys. Als 2016 bekannt wurde, dass Prinzessin Beatrice nach fast zehnjähriger Beziehung von dem US-amerikanischen Millionärssohn David Clark getrennt ist, stürzten sich die Klatschreporter begierig auf das Privatleben von Prinz Andrews Tochter. Dass nur Monate später eine neue schillernde Liebesgeschichte die Schlagzeilen beherrschen würde, ahnte da noch niemand.

Prinzessin Beatrice von York ist Stiefmutter von Christopher Woolf

Und doch folgte im Herbst 2019 der Knall, als Prinzessin Beatrice ihre Verlobung mit Edoardo Mapelli Mozzi bekanntgab. Der Spross aus feinem Hause mit italienischen Wurzeln war Prinzessin Beatrice nur ein Jahr zuvor zum ersten Mal über den Weg gelaufen - und Amors Pfeil hatte voll ins Schwarze getroffen. Die nach dem Liebes-Aus mit Langzeit-Freund Dave Clark von Herzschmerz gebeutelte Prinzessin schien es nicht mal zu stören, dass ihre neue Flamme "Altlasten" mitbrachte: Edoardo Mapelli Mozzi war nämlich, als er mit Prinzessin Beatrice zusammenkam, frischgebackener Vater. Mit seiner Ex-Verlobten Dara Huang bekam Edoardo Mapelli Mozzi 2016 den kleinen Christopher Woolf.

Letzter Geburtstag vor der Entbindung: Prinzessin Beatrice wird zum ersten Mal Mutter

Ex-Verlobte hin, Kinder her - Prinzessin Beatrice von York ließ sich nicht davon abbringen, ihren Edoardo vom Fleck weg zu heiraten. Nicht einmal die Wirren der Corona-Pandemie konnten die Heiratspläne trüben - obwohl die für den 29. Mai 2020 geplante Eheschließung verschoben werden musste, wurde letztlich am 17. Juli 2020 im kleinsten Kreis auf Schloss Windsor geheiratet. Seitdem ist Prinzessin Beatrice offiziell Stiefmutter von Edoardo Mapelli Mozzis Sohn, doch der "selbstgemachte" Nachwuchs ließ nicht lange auf sich warten. Wie im Mai 2021 bekannt wurde, soll das erste gemeinsame Kind von Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi im Herbst 2021 das Licht der Welt erblicken. Für Prinzessin Beatrice ist ihr 33. Geburtstag also der letzte, bevor sie zum ersten Mal Mama wird - bleibt nur zu hoffen, dass ihr Ehemann der schwangeren Prinzessin jeden Wunsch von den Augen abliest und seine Liebste nicht mit verdächtiger Nähe zu seiner Ex-Verlobten beunruhigt...

Prinzessin Beatrice von York als royale Stiefmutter: Welche royalen Patchwork-Familien gibt es noch?

In Royals-Kreisen ist das Familiengefüge von Prinzessin Beatrice zwar kein Novum, doch auch im 21. Jahrhundert noch eine Seltenheit - vor Prinz Andrews Tochter war es lediglich ihr Onkel Prinz Charles, der durch eine Heirat Vater von Stiefkindern wurde. Streng genommen ist der Prinz von Wales heute Stiefvater von Laura Lopes und Tom Parker Bowles, den erwachsenen Sprösslingen seiner zweiten Ehefrau Camilla Parker Bowles aus dessen erster Ehe. Herzogin Camilla wiederum ist auf dem Papier ebenfalls Stiefmutter der Prinzen William und Harry, auch wenn die beiden Söhne von Prinz Charles und Lady Di längst dem Kindesalter entwachsen und selbst zu Familienvätern herangereift sind.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

News Aktuell