13.08.2019, 16.14 Uhr

Prinz William skeptisch: Prophezeit Kates Mann die Trennung von Prinz Harry und Meghan?

Geht es um seinen kleinen Bruder, dann macht sich bei Prinz William der Beschützerinstinkt bemerkbar. Weil er um das Seelenheil und persönliche Glück von Prinz Harry fürchtet, ist ihm dessen Frau Meghan Markle ein Dorn im Auge.

Prinz William ist der Meinung, Harry und Meghan hätte ihre Beziehung überstürzt. Bild: dpa

Seit über einem Jahr sind Meghan Markle und Prinz Harry mittlerweile verheiratet. Im Mai 2019 kam ihr erstes gemeinsames Kind Baby Archie zur Welt. Doch noch immer scheint Herzogin Meghan, die am vergangenen Wochenende ihren 38. Geburtstag feierte, für Spannungen im britischen Königshaus zu sorgen.

Prinz William sieht Ehe von Prinz Harry und Meghan Markle skeptisch

Geht es nach Prinz William, so haben sein kleiner Bruder und dessen Frau ihre gesamte Beziehung überstürzt. Seiner Meinung nach ein Fehler, der sich am Ende rächen könnte, wie einige Beispiele aus der Familie zeigen. Angela Mollard, Royals-Expertin des Nachrichtenportals "New Idea", sprach in der Juni-Ausgabe des Podcasts "Royals" über die Dynamik der Familie. "Ich glaube, er [Prinz William] war besorgt, dass Harry Meghan nicht sehr lange gekannt hatte und dass sie heirateten", so Mollard. Dieses Infragestellen seiner künftigen Braut soll zu Spannungen zwischen Prinz Harry und Prinz William geführt haben.

Meghan Markle treibt Keil zwischen Prinz Harry und Prinz William

Harry warf William vor, er würde die Beziehung zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat. Dabei befürchtete der Ehemann von Kate Middleton nur, dass sich die Fehler der Vergangenheit wiederholen würden. Nicht nur seine eigenen Eltern Prinz Charles und Prinzessin Diana ließen sich scheiden, auch Prinzessin Anne und Prinz Andrew haben eine Scheidung hinter sich. Das möchte Prinz William für seine Ehe ebenso wenig wie für die seines Bruders.

Trennungsfluch! Ist die Ehe von Meghan Markle und Prinz Harry zum Scheitern verurteilt?

Zudem hatten auch Charles und Diana sehr wenig Zeit miteinander verbracht, ehe sie heirateten. Sie trafen sich 1980 und gaben ihre Verlobung im Februar 1981 bekannt. Auch Prinz Andrew und Sarah Ferguson waren erst sechs Monate zusammen, bevor sie 1986 verlobt wurden. Prinz Harry und Meghan Markle hatten im Sommer 2016 ihr erstes Date und gaben ihre Verlobung im September 2018 bekannt, etwas mehr als 2 Jahre später.

Prinz William in Sorge um Bruder Prinz Harry

Wie Prinzessin Diana, die ein Jahr nach ihrer königlichen Hochzeit Prinz William zur Welt brachte, begrüßten Meghan und Harry ein Jahr nach ihrer Hochzeit Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Die Parallelen sind beinahe erschreckend. Kein Wunder also, dass der große Bruder Prinz William Meghan Markle mit einer gewissen Skepsis begegnet.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser