Meghan Markle: Gar nicht royal! Herzogin Meghans bisher größte Skandale

Ein halbes Jahr ist Meghan Markle offiziell Mitglied des britischen Königshauses - doch selbst mit dem Titel Herzogin Meghan von Sussex eckt die Ehefrau von Prinz Harry immer wieder an. Passt die schwangere Herzogin überhaupt in die Königsfamilie?

Charmant auftreten kann Meghan Markle wie keine Zweite - doch ist die 37-jährige Ehefrau von Prinz Harry wirklich gut aufgehoben im britischen Königshaus? Bild: Phil Nobel / Reuters POOL / AP / picture alliance / dpa

Sie ist anmutig, weiß sich in der Öffentlichkeit zu bewegen und gewinnt Herzen mit ihrem charmanten Auftreten im Sturm: Keine Frage, mit Meghan Markle hat sich Prinz Harry eine Ehefrau geangelt, die die Menschen in ihren Bann zieht. Inzwischen ist Herzogin Meghan, wie die gebürtige US-Amerikanerin nach ihrer Hochzeit im Mai 2018 offiziell heißt, seit einem halben Jahr vollwertiges Mitglied der britischen Königsfamilie - doch trotzdem schafft es die 37-Jährige immer wieder, mit Fehltritten anzuecken. Hat Meghan Markle in den vergangenen Monaten nichts dazugelernt in Sachen Etikette?

Unbelehrbar? Meghan Markle patzt auch als Herzogin von Sussex

Gerade während ihrer 16 Tage dauernden Reise durch Australien, Neuseeland, Tonga und Fidschi wurde jeder Schritt der Herzogin von Sussex genauestens unter die Lupe genommen. Kein Fehltritt - und davon gab es gleich mehrere! - blieb der Öffentlichkeit verborgen. Ausgerechnet in Sachen Mode und Styling leistete sich Herzogin Meghan, die im Frühjahr 2019 ihr erstes Baby mit Prinz Harry erwartet, so einige Patzer - dabei galt die ehemalige Schauspielerin doch schon vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry als Stilikone.

Meghan Markle tappt immer wieder ins Mode-Fettnäpfchen - DIESE Looks schockierten

Alles andere als stilsicher wirkte Meghan Markle, als sie sich auf der Südhalbkugel, fernab des Palastes bewegte. Mal baumelte ein Preisschild am sündhaft teuren Designerkleid der Herzogin, dann ließ Meghan Markle ihre Nippel blitzen und präsentierte zu guter Letzt auch noch aller Welt, welche Unterwäsche sie drunter trägt. Um den Mode-Sünden das Sahnehäubchen aufzusetzen, schockte Meghan Markle die Welt außerdem mit einem sündhaft hohen Beinschlitz, über den nicht nur Queen Elizabeth II. "not amused" gewesen sein dürfte.

Doppelter Fauxpas! Hier verstieß Meghan Markle mehrfach gegen das Hofprotokoll

Das vorerst letzte Fettnäpfchen erwischte Meghan Markle, als sie sich bei einer traditionellen Maori-Zeremonie ihrer Schuhe entledigte und den Blick auf ihre nackten Füße preisgab. Damit nährte Meghan Markle einerseits Gerüchte, sie habe sich einer Operation unterzogen, um eine schmerzhafte Fußfehlstellung zu korrigieren. Andererseits schaffte es Prinz Harrys Ehefrau gleich doppelt, gegen das royale Protokoll zu verstoßen. Die Zehen der Herzogin waren nämlich deutlich sichtbar mit knallrotem Nagellack pedikürt - für Damen des britischen Königshauses ein absolutes No-Go.

FOTOS: Meghan Markle HIER hat Herzogin Meghan gegen die royale Kleiderordnung verstoßen
zurück Weiter Herzogin Meghans Verstöße gegen die royale Kleiderordnung (Foto) Foto: imago/Matrix/spot on news Kamera

Bekanntlich hat Queen Elizabeth II. ihren weiblichen Anverwandten strengstens untersagt, Nagellack in auffälligen Farben zu benutzen. Zwingend vorgesehen sind hingegen Strumpfhosen, die Kate Middleton, Meghan Markle und Co. zu jedem Outfit tragen müssen, ganz egal, wie die Witterungsverhältnisse sind. In Neuseeland pfiff Meghan Markle allerdings auf das royale Klamotten-Protokoll und stellte ihre nackten Beine zur Schau. Wenn das mal keine Gardinenpredigt von Queen Elizabeth II. gibt...

Mit ihrer Familie kann Meghan Markle im Königshaus nicht punkten

Modefragen hin oder her, Meghan Markle scheint auch in anderen Aspekten ungeeignet als Mitglied des britischen Königshauses. Ein steter Quell des Verdrusses ist dabei die bucklige Verwandtschaft der Herzogin von Sussex. Sicher, seine Verwandten kann man sich nicht aussuchen, doch die Markle-Sippe sorgte schon für böses Blut, als die zarte Liebe zwischen Prinz Harry und Meghan Markle gerade erst publik wurde. Besonders eifrig im Stänkern sind Samantha Markle, die Halbschwester der Herzogin, sowie Thomas Markle, der Vater von Prinz Harrys Ehefrau. Immer wieder schießen die US-Verwandten in TV-Interviews scharf gegen Herzogin Meghan und werfen ihr allerlei Gemeinheiten vor. Nicht gerade royal, dieses Verhalten!

VIDEO: Damit verstoßen sie gegen das royale Protokoll
Video: Sat.1

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser