Sexueller Kindesmissbrauch in Australien: Pädophiler vergewaltigt betäubte Stieftochter (12)

Ein erst zwölf Jahre altes Mädchen aus Australien ist von einem Pädophilen vergewaltigt worden. Besonders perfide: Der Täter war der Stiefvater des Mädchens, der sein Opfer mit Drogen gefügig gemacht hatte.

Ein zwölf Jahre altes Mädchen aus Australien ist von ihrem Stiefvater mehrfach mit Drogen betäubt und vergewaltigt worden (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / zdyma4

Eine Frau aus Sydney in Australien glaubte, den Himmel auf Erden zu erleben: In Timothy James Stewart hatte sie einen neuen Partner und einen Stiefvater für ihre Tochter gefunden. Doch eines trübte das Glück über die neue Beziehung, wie im britischen "Daily Star" zu lesen ist.

Mutter sucht wegen Müdigkeit Arzt auf - und erfährt Erschreckendes

Die Frau litt nämlich über einen längeren Zeitraum an bleierner Müdigkeit. Auch ihre zwölf Jahre alte Tochter wurde zunehmend lethargisch und zog sich in sich zurück. Um der Ursache für die ständige Müdigkeit auf den Grund zu gehen, suchte die Australierin einen Arzt auf. Doch der Mediziner konnte keine organischen Ursachen feststellen.

Pädophiler missbraucht Stieftochter (12) sexuell

Erst als die Frau bemerkte, dass ihre Tochter ihren Partner nicht mehr mit "Papa" ansprach, wurde die Australierin stutzig und suchte das Gespräch mit der Zwölfjährigen, um der Wesensveränderung auf den Grund zu gehen. Zwei Sätze aus dem Mund ihrer Tochter ließen bei der jungen Mutter den Knoten platzen: "Du kennst ihn nicht. Du hast keine Ahnung, wie er wirklich ist", so die Zwölfjährige über ihren Stiefvater. In dem Moment dämmerte es der Frau: Ihre Tochter war von ihrem offenbar pädophilen Partner sexuell missbraucht worden!

Anklage: Australier setzt Stieftochter unter Drogen und vergewaltigt sie

Kurzerhand wurde Timothy James Stewart angezeigt und wegen sexuellen Kindesmissbrauchs vor Gericht gestellt. Im Prozess gab der Angeklagte zu, nicht nur seine zwölf Jahre alte Stieftochter mit Drogen gefügig gemacht zu haben, um die Minderjährige zu vergewaltigen. Auch seine Partnerin habe der Australier mit pulverisierten Schlaftabletten betäubt, um bei der Vergewaltigung seiner Stieftochter ungestört zu sein. Bis zu drei Mal wöchentlich habe der Kinderschänder nach eigenen Angaben die Tochter seiner Partnerin im Drogenrausch geschändet.

Pädophiler wegen Kindesmissbrauchs zu 32 Jahren Haft verurteilt

Darüber hinaus fertigte der Australier kinderpornografisches Material an und speicherte es auf seinem Smartphone. Zwar argumentierte der Mann vor Gericht, seine Stieftochter habe ihn "verführt" und die beiden hätten "wie ein Ehepaar" zusammengelebt, doch die forensischen Beweise, dass das Mädchen zum Zeitpunkt der Vergewaltigungen stark sediert war, brachten den Angeklagten hinter Gitter. Timothy James Stewart wurde zu 32 Jahren Haft verurteilt.

Auch lesenswert: Kinder-Sexpuppen für Pädophile? Experten schlagen Alarm

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser