Uhr

Charlène von Monaco: Trennung überwunden! Jetzt steht das Wiedersehen an

Monatelang trennten Charlène von Monaco mehr als 8.000 Kilometer von ihrem Ehemann und ihren Kindern - jetzt steht für die monegassische Fürstin ein emotionales Wiedersehen an. Charlène von Monaco kommt endlich nach Hause!

Fürstin Charlène von Monaco und Fürst Albert II. verbrachten ihr zehntes Ehejahr fast durchweg getrennt - nun steht das Wiedersehen unmittelbar bevor. Bild: picture alliance/dpa | Claude Paris

Ausgerechnet das zehnte Ehejahr von Fürst Albert II. von Monaco und seiner Frau Fürstin Charlène wurde von einer ausgedehnten Trennung überschattet: Anfang 2021 war Charlène in ihr Heimatland Südafrika gereist, umden Kampf gegen die Nashorn-Wilderei zu unterstützen. Doch dann grätschte ein gesundheitlicher Schicksalsschlag dazwischen und hinderte die monegassische Fürstin fast das gesamte Jahr über daran, ins Fürstentum zu ihrem Ehemann und den gemeinsamen Kindern Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella zurückzukehren.

Charlène von Monaco getrennt von Ehemann Albert II. wegen gesundheitlicher Probleme

Medienberichten zufolge war es ein kieferchirurgischer Eingriff, durchgeführt vor Fürstin Charlènes Reise nach Südafrika, der Komplikationen bereitete. Beim Fliegen in großer Höhe könne die Grimaldi-Fürstin den Ohrendruck nicht ausgleichen - eine Rückreise nach Monaco zögerte sich immer weiter hinaus. Was folgte, war nicht verstummen wollendes Getuschel, die monatelange Trennung von Fürstin Charlène und Fürst Albert II. von Monaco sei nicht nur gesundheitlichen Problemen geschuldet, sondern das deutliche Zeichen für ein Liebes-Aus.

Trennung überwunden: Fürstin Charlène kehrt zu ihrer Familie zurück

Bereits Ende Oktober gab es einen Lichtblick, als sich abzeichnete, dass Fürstin Charlène endlich gesund genug sei, um wieder nach Monaco zu ihrer Familie zurückzukehren. "Sie wird in den kommenden zwei Wochen zurückkehren", sagte die Sprecherin ihrer Stiftung, Chantell Wittstock, der Deutschen Presse-Agentur in Johannesburg und betonte: "Sie erholt sich und wurde wieder fit fürs Fliegen erklärt". Die Fürstin hatte früher bereits angedeutet, Ende Oktober zurück nach Monaco zu reisen. Sie hatte sich erst Anfang des Monats unter Vollnarkose einer vierstündigen Operation unterziehen müssen.

Endlich zuhause! Charlène von Monaco hat Rückreise überstanden

Monatelang hing Fürstin Charlène von Monaco wegen Gesundheitsproblemen nach einer komplizierten Operation in Südafrika fest - nun ist sie zurück bei ihrer Familie. "Sie ist heute Morgen in Monaco eingetroffen, sie ist Gott sei Dank wieder zu Hause", erklärte ihr Vater Mike Wittstock am 8. November der Deutschen Presse-Agentur in Johannesburg. Fürstin Charlène reiste mit dem Privat-Jet des Fürstenhauses - und kann nun ihre beiden Kinder endlich wieder in die Arme schließen. Charlène hatte ihre Zwillinge zuletzt Ende August gesehen,als Fürst Albert II. mit den Kindern nach Südafrika reiste, um seine kranke Ehefrau zu besuchen. Zuvor hatte "Bild" darüber berichtet.

Monatelang getrennt: Fürstin Charlène von Monaco wehrt sich gegen Gerüchte um Liebes-Aus

Der Langzeitaufenthalt der Fürstin in Südafrika hatte in den sozialen Medien Spekulationen zu einer möglichen Trennung von Fürst Albert II. sowie zu einer möglichen Rückkehr der Fürstin in ihre alte Heimat genährt. Charlène (43) beteuerte dagegen immer wieder in Interviews, wie sehr sie ihren Gatten und vor allem auch die Kinder vermisse. Sie hatte den 20 Jahre älteren Albert im Jahr 2000 bei einem Schwimmwettkampf kennengelernt - nachdem sie zuvor bei den Olympischen Spielen für die südafrikanische Nationalmannschaft angetreten war.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa