Von news.de-Redakteur - Uhr

Wladimir Putin eiskalt: Schock-Video zeigt Mega-Explosion! Putin-Rakete trifft Stadtbus in Kiew

Es sind schreckliche Szenen. Mit einem gewaltigen Feuerball geht mitten in Kiew ein Stadtbus in die Luft. Getroffen wurde das öffentliche Verkehrsmittel von einer Putin-Rakete. Zivilisten scheinen vor den Kreml-Angriffen nicht mehr sicher zu sein.

Eine Putin-Rakete hat einen Stadtbus in Kiew komplett zerstört. Bild: picture alliance/dpa/AP | Efrem Lukatsky

Einfach nur grausam. Es ist eine unwirkliche Szene wie aus einem Actionstreifen. Doch es ist für die Menschen in Kiew bittere Realität. Und die Angst im von Wladimir Putin entfesselten Angriffskrieg auf die Ukraine wächst jeden Tag. Auch wenn zuletzt darüber spekuliert wurde, dass sich die Putin-Truppen nur noch zehn Tage lang in der Ukraine halten können, ist die Furcht aktuell ein ständiger Begleiter auf den Straßen der ukrainischen Hauptstadt. Wie die Bilder einer Überwachungskamera jetzt zeigen, kann die Putin-Todesmaschine jederzeit zuschlagen.

Wladimir Putin schießt Raketen auf Kiew: Schock-Video! Stadtbus geht in Flammen auf

Sie richtet sich längst nicht mehr nur gegen strategische Ziele des Militärs. Kinder und Zivilisten sind nicht mehr sicher, wie neue schockierende Aufnahmen jetzt belegen. Ein erschreckendes Video zeigt einen tödlichen Raketeneinschlag auf einen Kiewer Stadtbus, der in einem Flammenball endete. Das von der Kiewer Stadtverwaltung veröffentlichte Überwachungsvideo zeigt den stehenden grünen Bus an einer Kiewer Kreuzung gegen elf Uhr Ortszeit. Ein Passant im Vordergrund blickt in den Himmel - Augenblicke später explodiert der Bus durch einen offensichtlichen Volltreffer.

Lesen Sie auch: Am Druck zerbrochen! Aus ihm machte Wladimir Putin Kleinholz

Vitali Klitschko zeigt Todes-Angriff von Wladimir Putin

Weitere Bilder, die der Kiewer Bürgermeister und frühere Box-Weltmeister Vitali Klitschko auf seinem Twitter-Account teilt, zeigen das ganze Ausmaß der Zerstörung. Es ist nicht der einzige verheerende Putin-Angriff auf Kiew. Wie Klitschko weiter informiert, schlug eine Granate in ein neunstöckiges Wohngebäude in Obolon, einen Kiewer Vorort, ein. "Nach aktuellen Informationen wurde eine Person getötet. 10 Menschen wurden verletzt. Fast 70 Bewohner wurden aus dem Gebäude evakuiert.", schreibt der Ex-Box-Star im Netz.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de