21.08.2019, 14.17 Uhr

"Self Love Days": HIER gibt's 4 Tage Extra-Urlaub zum Masturbieren

Glückliche Mitarbeiter sind gute Mitarbeiter! Ein Sextoyhersteller nimmt das Wohlbefinden seiner Arbeiter ernst und spendiert nun vier Tage Extra-Urlaub im Jahr, wenn sie in dieser Zeit masturbieren. 

In Großbritannien gibt's jetzt Extra-Urlaub für Masturbation. Bild: AdobeStock / Светлана Фарафонова

Alle Arbeitnehmer innerhalb der EU haben einen Anspruch auf mindestens vier Wochen bezahlten Urlaub. In Deutschland sind es 20, in Österreich 25 und in Frankreich sogar 30 Tage. Die Höhe des Urlaubs hängt aber vom Arbeitsvertrag ab. So gibt es in den meisten Unternehmen deutlich mehr Urlaubstage für Arbeitnehmer. Eine britische Firma bietet seinen Mitarbeitern nun sogar vier Tage Extra-Urlaub an - zum Masturbieren.

Extra-Urlaub für Masturbation! Unternehmen belohnt Mitarbeiter für Selbstliebe

Lelo scheint seine Firmenphilosophie sehr ernst zu nehmen. Das Unternehmen verkauft nämlich Sextoys. Und so liegt es nah, dass Mitarbeiter auch genügend Zeit für Sex haben und diese Zeit sogar von ihrem Chef bezahlt bekommen."Sexuell erfüllt und zufrieden zu sein, ist für uns bei ein grundlegendes Menschenrecht", zitiert die "Sun" die Unternehmenssprecherin Rachael Nsofor. "Und es ist völlig kostenlos!"

Der Sextoy-Hersteller hat die "Self Love Days" eingeführt, um von den positiven Nebenwirkungen von Selbstbefriedigung und Orgasmen zu profitieren. Dadurch will Lelo die Produktivität fördern und die allgemeine Zufriedenheit steigern. Ganz nach dem Motto: Ein glücklicher Mitarbeiter ist ein guter Mitarbeiter.

3 Tage zusätzlich pro Monat! Menstruationsurlaub für Frauen

Auch Extra-Urlaub für Frauen während der Menstruation ist gelegentlich in der Diskussion. Der britischen Professor Gedis Grudzinskas fordert drei Tage zusätzlichen Urlaub pro Monat für Frauen. Das weibliche Geschlecht sollte während ihrer Periode entlastet werden, um danach motivierter ihrer Tätigkeit nachzugehen, so Grudzinskas. Sollen die Frauen doch lieber zu Hause rumzicken als am Arbeitsplatz.In Japan wurde bereits 1947 ein entsprechendes Gesetz verabschiedet. Indonesien folgte ein Jahr später. Seit 2001 können Frauen in Südkorea entscheiden, ob sie sich einen zusätzlichen Urlaub während ihrer Menstruation sichern wollen. Wenn nicht, haben sie Anspruch auf eine Lohnerhöhung während ihrer Monatsblutung. In Europa scheiterten bisher alle Versuche den Menstruationsurlaub einzuführen.

Lesen Sie auch: Ganz schön wild! Wie Tiere onanieren und masturbieren.

bua/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser