Von news.de-Redakteur Thomas Jacob - 24.01.2019, 15.56 Uhr

"Deutschland sucht den Superstar" 2019: Eskalation bei DSDS! Juror Dieter Bohlen hetzt Security auf Kandidatin

Mit vollem Körpereinsatz kämpften am Dienstag bei "DSDS" wieder zehn Kandidaten um den Einzug in den Recall. Dabei wurde es vor allem für eine Kandidatin brenzlig. Was passiert war, erfahren Sie hier.

Für DSDS-Kandidatin Cindy Klimentov war am Dienstag Vollkontakt angesagt. Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de: https://www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html Bild: TV NOW / Stefan Gregorowius

Die aktuelle Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" ist in vollem Gange und es bleiben nur noch wenige Ausgaben bis zum Recall. Am Dienstag, 22.01.2019, hofften erneut zehn Kandidaten auf die Chance, ihrem Traum von der Gesangskarriere ein Stück näher zu kommen. Doch für eine Teilnehmerin wurde es dabei besonders brenzlig.

"DSDS" 2019: Cindy Klimentov will Jury um Bohlen überzeugen

Am Dienstag hoffte auch die 25-jährige Cindy Klimentov auf den Einzug in den Recall. Die Leipzigerin absolviert gerade eine Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit im Security-Gewerbe. Stolz berichtete sie dabei auch von Survival-Trainings, bei der sie drei Tage lang im Winter in der Wildnis überleben musste. Die taffe Cindy, die in ihrer Freizeit gerne an Autos schraubt, weckte vor allem das Interesse von Poptitan Dieter Bohlen.

Dieter Bohlen hetzt Security auf "DSDS"-Kandidatin Cindy Klimentov

Denn Bohlen bewies in der Vergangenheit bereits mehrfach, dass auch er kraftvoll zuschlagen kann. Vor ihrem Auftritt musste sich Cindy zunächst gegen den Bodyguard des Poptitans bewähren, denn Bohlen zweifelte an den Verteidigungskünsten der Kandidatin. Security-Mann Zacko war sofort zur Stelle und musste von Dieter zunächst gebremst werden: "Lass sie leben", rief er dem Hünen noch hinterher, der die "DSDS"-Kandidatin mit Leichtigkeit von der Bühne bugsierte.

Cindy Klimentov geht bei "Deutschland sucht den Superstar" leer aus

Doch auch um die Gesangskünste der Leipzigerin war es nicht gut bestellt. Ihre Performance des Songs "Schlaflos, Pt. 2" von Jennifer Rostock kam bei der Jury - diplomatisch formuliert - weniger gut an. "Du hast 'ne kleine Piepsstimme, aus dir wird niemals 'ne große Sängerin", so das Urteil von Bohlen. Pietro Lombardi fand die Darbietung emotionslos und auch Oana Nechiti und Xavier Naidoo sahen nicht viel Potential. Zum Schluss gab es immerhin noch aufmunternde Worte und ein Selfie mit der Jury.

Lesen Sie auch: Zum Kotzen? Wegen DIESER Kandidatin floh Bohlen auf die Toilette.

FOTOS: "Deutschland sucht den Superstar" Erinnern Sie sich noch an diese DSDS-Gesichter?
zurück Weiter "Deutschland sucht den Superstar": Wie alles begann... (Foto) Foto: RTL / Stefan Gregorowius/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser