23.11.2018, 21.45 Uhr

Helene Fischer: Trotz "Forbes"-Ranking: Ist sie international ein Niemand?

Helene Fischer schaffte es im "Forbes"-Ranking der bestverdienenden Musikerinnen der Welt in die Top Ten. Nun fragt sich die internationale Presse: Wer ist diese Frau eigentlich? Die Berichte überschlagen sich.

Hat gut lachen: Helene Fischer zählt zu den Topverdienerinnen unter den Musik-Größen Bild: imago/Action Pictures/spot on news

In Deutschland ist sie der absolute Klassenprimus und auch international kann Helene Fischer (34, "Achterbahn") gut mithalten. Kurz nachdem schon die "New York Times" sie zu einer weltweiten Topverdienerin ernannte, zog nun auch das "Forbes"-Magazin nach.

28 Millionen Euro! Helene Fischer eine der reichsten Musikerinnen

Und siehe da: Fischer landet im Ranking der reichsten Musikerinnen mit 32 Millionen Dollar (etwa 28 Millionen Euro) im Jahr 2018 noch vor Pop-Größen wie Britney Spears (Platz zehn, 30 Mio. Dollar) und Céline Dion (Platz neun, 31, Mio. Dollar) auf dem achten Rang.

Helene Fischer auf der "Forbes"-Liste - SO groß ist ihr Vermögen

Somit verdienten laut "Forbes" 2018 nur sieben Sängerinnen mehr als Fischer - die meisten von ihnen aber deutlich mehr. Auf Platz eins mit unglaublichen 83 Millionen Dollar (72,7 Mio. Euro) landet Katy Perry, ihre ewige Rivalin Taylor Swift kommt mit 80 Millionen Dollar knapp dahinter. Mit deutlichem Abstand folgt schließlich Beyoncé auf dem Bronzeplatz mit 60 Millionen Dollar.

Rockröhre Pink schnappt sich mit 52 Millionen Dollar den vierten Rang und verdiente im Jahr 2018 damit rund zwei Millionen Dollar mehr als Lady Gaga. Es folgen noch Jennifer Lopez (47 Millionen Dollar) auf Platz sechs sowie Rihanna mit 37,5 Millionen Dollar auf Platz sieben.

Nach "Forbes"-Ranking: International ein Niemand?

Durch das Ranking ist die 34-Jährige nun derzeit im Ausland in aller Munde. Dieinternationale Presse ist am Rotieren! Es muss Aufklärungsarbeit geleistet werden, wer Helene Fischer eigentlich ist.

Denn auch wenn die Schlagersängerin hierzulande sowie in Österreich und der Schweiz ein echter Mega-Star ist und die größten Konzerthallen sowie Stadien füllt, ist die gebürtige Russin international völlig unbekannt.

Internationale Presse kennt Helene Fischer nicht

Derbritische "Guardian" schreibt etwa: "Helene Fischer, Schlager-Superstar: die reichste Sängerin, von der Sie noch nie gehört haben". Die 34-Jährige wird als "schweigsam" beschrieben. Auch nach dem Lesen etlicher umfangreicher Interviews habe man nicht mehr herausgefunden, als dass sie selbstgemachte Butter liebe und "überrascht war, als sich ihr Freund, eine deutsche TV-Persönlichkeit, ihr Gesicht auf dem Arm tätowieren ließ".

"Moment, wer ist Helene Fischer?"

Dasamerikanische "Paper"-Magazin fragt gleich in der Überschrift: "Moment, wer ist Helene Fischer?". Ähnlich wie die Briten scheint auch die amerikanische Publikation überrascht darüber zu sein, wie wenig sich im Netz über Fischer herausfinden lasse. Man sei mit mehr Fragen als Antworten zurückgelassen worden. Denn ihr Erfolg sei "entgegen großer Wahrscheinlichkeiten" erzielt worden. Auch ihre geringe Fanbase auf Instagram sei erstaunlich. Immerhin stehen ihre über 557.000 Abonnenten im krassen Gegensatz zu Katy Perrys 73,6 Millionen. Perry führt die "Forbes"-Liste 2018 an.

Der Aufruf ist deutlich: "Es ist die Aufgabe von Amerika, mehr über Fischer zu erfahren, nicht umgekehrt. Diese Frau ist eine der mächtigsten Popstars der Welt!" Ob das heißt, Helene goes Amerika?

Was für ein Spektakel: Die Arena-Tournee von Helene Fischer auf Blu-ray bei Amazon bestellen.

Sie wollen mal in die Musik von Helene Fischer reinhören? Hier gibt es ihr aktuelles Album!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser