30.07.2019, 15.51 Uhr

Tragödie in Indien: Junge (6) durch Luftkompressor im Anus gestorben

Es sollte ein harmloser Scherz unter Kindern sein, doch der vermeintliche Ulk kostete einen sechs Jahre alten Jungen aus Indien das Leben. Der Kleine starb, weil seine Freunde ihm einen Luftkompressor in den Anus steckten.

In der indischen Metropole Indore ist ein 6-jähriger Junge gestorben, weil seine Freunde ihm einen Luftkompressor in den Anus gesteckt haben um ihn "aufzupusten". Bild: PeterTreadway/AdobeStock

Ein sechsjähriger Junge aus der indischen Metropolregion Indore starb am vergangenem Sonntag an den Folgen einer kindischen Spielerei. Freunde des Jungen hätten ihm angeblich die Düse eines Luftkompressors in das Rektum geschoben, um ihm Luft in den Körper zu pumpen.

Junge stirbt an inneren Verletzungen durch Druckluft

Laut Angaben des indischen Nachrichtenportals "NDTV" wurde der Junge nach dem Vorfall von seinen Freunden nach Hause gebracht. Von da aus kam er direkt in das Maharaja Yeshwantrao Krankenhaus, in welchem er auf Grund seiner inneren Verletzungen verstarb.

Polizei wartet Autopsiebericht ab

Der Polizei-Inspektor der Bhanwar Kua Polizeistation Sanjay Shukla sagte, der Junge sei als Kanha Yadav identifiziert worden. "Der Vater des Verstorbenen arbeitet in einer Fabrik im Industriegebiet von Palda und lebt mit seiner Familie auf dem Gelände. Nach den ersten Ermittlungen haben wir erfahren, dass die Freunde des Jungen seinen Bauch mit Luft gefüllt haben, indem sie die Düse eines Luftkompressors insein Rektum eingeführt haben, als sie spielten ", sagte er.

Sein Leichnam wurde zur Obduktion geschickt, sagte Shukla und fügte hinzu, dass der genaue Grund seines Todes erst bestätigt werden kann, sobald der Autopsiebericht vorliegt.

Lesen Sie auch:Indien - Mädchen von Familie vergewaltigt und enthauptet.

kjf/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser