08.05.2019, 13.57 Uhr

Gruppenvergewaltigung in den USA: Mutter sieht zu, wie Freund, Sohn und Ex-Mann Tochter (4) missbrauchen

Es ist ein Missbrauchsfall, der schockiert. Einer Mutter aus den USA wird vorgeworfen, zugelassen zu haben, dass ihre Tochter von ihrem Sohn, ihrem Ex-Mann und ihren Freund vergewaltigt wird.

Das Mädchen wurde über Jahre missbraucht. Bild: AdobeStock/ Photographee.eu

Einmal mehr muss man sich die Frage stellen: Wie kann eine Mutter zulassen, dass ihrem eigenen Kind so etwas Grausames widerfährt? Tina Tregre (46) aus dem US-BundesstaatLouisiana muss sich derzeit vor Gericht verantworten, weil sie zugelassen hat, dass sich ihr Sohn, ihr Freund und ihr Ex-Mann an ihrer Tochter vergehen.

Mutter sieht zu, wie Sohn, Freund und Ex-Mann Tochter (4) missbrauchen

Laut der britischen "Sun" sollen die Misshandlungen begonnen haben, als das Mädchen gerade einmal drei Jahre alt war. Ein Jahr später kam es zu den ersten sexuellen Übergriffen. Die Mutter soll die Vergewaltigungen nicht nur erlaubt, sondern auch Schmiere gestanden haben, während ihr Kind missbraucht wurde. Auch ihre Schwester war laut "Sun" in die Gräueltaten involviert. Wenn das Mädchen fliehen wollte, habe sie sie zurück in den Raum mit ihren Peinigern geschubst.

Männer vergingen sich mehrmals täglich an dem Mädchen

Die Mutter, ihre Schwester und ihr Freund Tilman Carolise sollen das Mädchen über Jahre hinweg physisch missbraucht haben. Der Polizei erzählte die heute Zwölfjährige, die drei Männer, ihr Bruder, ihr Stiefvater und der Ex-Mann ihr Mutter, hätten sie oftmals am gleichen Tag mehrmals vergewaltigt. Ihr Bruder, Farrel Tregre, habe anschließend geweint, sich bei ihr entschuldigt und um Vergebung gebeten.

Leben des Mädchens war ein Martyrium

Zudem ließ man das Kind hungern, verletzte sie bewusst mit einem Messer und ließ sie in einem Hundekäfig schlafen. Ihre Mutter habe ihr in all der Zeit damit gedroht, sie zu erschießen, würde sie jemandem von dem Missbrauch erzählen.

Missbrauchsopfer in psychiatrischer Behandlung, Peiniger vor Gericht

Das Missbrauchsopfer befindet sich derzeit in psychiatrischer Behandlung in Mississippi aufgrund des durchlebten Traumas. Die Ermittlungen begannen bereits im Oktober 2018. Die fünf Täter wurden Anfang April festgenommen. Vor Gericht müssen sie sich nun für ihre Taten verantworten.

Lesen Sie auch:Mädchen (15) unter Drogen gesetzt und über 6 Stunden vergewaltigt.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser