Tödliche Hunde-Attacke in England: 10-Jähriger von Bulldogge zerfleischt - tot!

Eine brutale Hunde-Attacke im englischen Looe endete tragisch. Ein 10-Jähriger wird von einer Bulldogge angegriffen und stirbt. Wie konnte es zu dem schrecklichen Unglück kommen?

In England wurde ein Junge (10) von einer Bulldoge tödlich verletzt. Bild: Adobe Stock/0608195706081957

Schon wieder wurde ein Kind Opfer einer brutalen Hunde-Attacke. Im englischen Looe in der Grafschaft Cornwall wurde ein 10-jähriger Junge von einer Bulldogge schwer verletzt. Der 10-Jährige erlag wenig später seinen schweren Verletzungen.

Junge (10) von Bulldogge attackiert und zu Tode gebissen

Wie das britische Portal "thesun.co.uk" berichtet, kämpften die Ärzte bis zuletzt um das Leben des Jungen, leider vergebens. Er starb noch am Tatort. Dem Bericht nach ereignete sich der schreckliche Vorfall imTencreek Holiday Park in Looe. Laut Polizei wurden die Beamten zum Tatort gerufen, nachdem ihnen von einem zehnjährigen Jungen berichtet wurde, der nicht mehr reagierte, weil er von einem Hund angegriffen worden war.

Tödliche Hunde-Attacke in England: Junge stirbt noch am Tatort

Doch der Notdienst kam zu spät. Der Junge erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Kurz darauf nahm die Polizei eine 28-jährige Frau fest. Sie soll im Zusammenhang mit der tödlichen Hunde-Attacke stehen. Es wird vermutet, dass sie die Kontrolle über ihren Hund verlor. Gegen sie wird nun wegen Totschlags ermittelt. Die aggressive Bulldogge konnte mittlerweile eingesperrt werden. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern an.

Lesen Sie auch: 3 Wochen altes Baby von Hund zerfleischt - Lebensgefahr!

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser