07.02.2019, 12.01 Uhr

Unglück in Essen: Junge (13) wird von U-Bahn mitgerissen - Lebensgefahr!

Drama in Essen: Ein 13-jähriger Junge wurde von einer U-Bahn mitgerissen, nachdem er sich seine Hand in einer Fahrzeugtür eingeklemmt hatte. Der Zustand des Jungen ist kritisch.

In Essen wurde ein Junge (13) von einer U-Bahn mitgerissen. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/ ake1150

Dramatische Szenen in Essen. Ein Junge bleibt mit der Hand in der Fahrzeugtür einer U-Bahn klemmen und wird mitgerissen. Der 13-Jährige schwebt in Lebensgefahr. Die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" berichtete zuerst über den schrecklichen Unfall.

Junge (13) in U-Bahn-Tür eingeklemmt und mitgerissen

Demnach ereignete sich das Unglück am Donnerstagmorgen an der Haltestelle II. Schichtstraße in Altenessen. Ersten Ermittlungen zufolge soll der Junge eine Hand in eine der Fahrzeugtüren gesteckt haben, als diese sich schlossen. Als die Bahn schließlich losfuhr, wurde der Junge mehr als hundert Meter mitgeschliffen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Laut "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" soll der Junge zudem gegen eine Tunnelwand geprallt sein.

Zeugen stehen unter Schock - U-Bahnhof II. Schichtstraße gesperrt

Ein Hubschrauber brachte den Teenager in eine Essener Klinik. Zeugen und Angehörige wurden von Notfallseelsorgern betreut. Viele stehen unter Schock. Die Polizei ermittelt nun, warum sich die Tür der U-Bahn nicht wieder öffnete, obwohl der Junge eingeklemmt war. Der U-BahnhofII. Schichtstraße wurde wegen des tragischen Unfalls bis auf Weiteres gesperrt. Wie lange die Sperrung noch andauert, ist aktuell unklar.

Lesen Sie auch: 21-Jährige tot! Der Beamte war alkoholisiert 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/pap/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser