Apokalypse 2018: Die Bibel sagt den Weltuntergang voraus - noch 2018

Die Welt sollte schon mehrmals untergehen. Bisher sind wir glücklicherweise verschont geblieben. Doch jetzt gibt es ein Datum, das den Weltuntergang sogar biblisch belegt.  Nehmen Sie sich also nicht zu viel vor in diesem Jahr!

Der erste Termin für den Weltuntergang steht bereits fest. Bild: dpa

David Meade hat den Weltuntergang für 2017 vorhergesagt. Jedoch ist die Apokalypse nie eingetreten. 2018 nun soll es tatsächlich passieren, das behauptet zumindest Verschwörungstheoretiker Mathieu Jean-Marc Joseph Rodrigue. Und er nennt die Bibel als Quelle.

Antichrist für den Weltuntergang verantwortlich

Im Buch der Offenbarung, dem letzten Buch des Neuen Testaments, hat der Verschwörungstheoretiker Mathieu Jean-Marc Joseph Rodrigue eine Passage entdeckt, die mit seinen bisherigen Berechnungen zusammen das genaue Datums des Weltuntergangs festlegen.

An DIESEM Tag geht die Welt unter

"Ihm wurde die Vollmacht erteilt, 42 Monate lang zu handeln" lautet die Passage und der Handelnde ist nach Ansicht von Rodrigue der Antichrist. Seinen bisherigen Berechnungen addierte Rodrigue die Zahl 666 hinzu und das Datum des Weltuntergangs wurde auf den 24. Juni 2018 berechnet.

Allerdings lässt Rodrigue offen, wie die Welt untergeht. Ob es eine Naturkatastrophe, ein Krieg oder was auch immer sein wird, davon müssen wir uns wohl oder übel überraschen lassen.

Lesen Sie auch: Diese Katastrophen sind zum Glück nicht eingetreten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/loc/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser