Weiße Weihnachten 2017: Schnee an Heiligabend? So wird der Winter

Der Winter ist nah. Bayern konnte sich bereits über die ersten Schneeflocken freuen. Doch wie sieht es an Weihnachten aus? Darf sich Deutschland auf weiße Weihnachten freuen? Wie die Wahrscheinlichkeit für Schnee an Heiligabend steht, verraten wir hier.

Gibt es in Deutschland 2017 weiße Weihnachten? Bild: Fotolia / Jenny Sturm

Schnee und Weihnachten sind untrennbar miteinander verknüpft. Die eisige Kälte gepaart mit weißen Flocken und dem stimmungsvollen Licht der Weihnachtsdekoration lässt nicht nur Kinderaugen glänzen. Doch wie sind eigentlich die Prognosen für diesen Winter? Werden wir 2017 weiße Weihnachten haben?

Wetter im November 2017: Winter kündigt sich in Bayern an

Der Winter hat in der vergangenen Nacht bereits Einzug gehalten - allerdings vorerst nur in Bayern. Bei Temperaturen um den Nullpunkt fielen in den Dörfern am Alpenrand geringe Mengen Schnee, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mitteilte. Oberhalb von 700 Metern habe es bis zu einen Zentimeter geschneit, so etwa in Irschenberg (Landkreis Miesbach) und Oberstdorf (Landkreis Oberallgäu). Nach Angaben des Wetterdienstes wird der Schnee im Laufe des Montags aber wieder schmelzen. Mit neuem Schneefall ist für den Rest der Woche nicht zu rechnen.

Weiße Weihnachten 2017: Wie stehen die Chancen auf Schnee?

Noch können Meteorologen keine seriöse Prognose abgeben, ob Deutschland 2017 mit einem weißen Weihnachtsfest rechnen kann. Einige prophezeien jedoch einen Jahrhundertwinter. Auch die Statistik ist sich uneins. Im vergangenen Jahr hat "wetter.de" zwei Zeiträume miteinander verglichen, um herauszufinden, ob es früher wirklich öfter weiße Weihnachten gegeben hat. Das Ergebnis: Zwischen 1951 und 1980 gab es in Hamburg zehnmal weiße Weihnachten, im Zeitrum von 1981 bis 2010 nur achtmal. In Berlin waren es im ersten Zeitraum 13-mal und im zweiten nur zehnmal. In Köln hat es im zweiten Zeitrum viermal und somit doppelt so oft wie früher geschneit.

Wer wissen will, wie die Chancen in seiner Region stehen, Weihnachten im Schnee zu feiern, der kann auf einer Karte auf "wetter.de" die Schneefall-Wahrscheinlichkeit im Blick behalten. Aktuell liegt die Wahrscheinlichkeit fr weiße Weihnachten auf dem Brocken bei 90 Prozent, in Berlin bei 20 Prozent, in Hamburg bei 10 Prozent und in Köln wird es wohl keine weißen Flocken an Weihnachten geben.

Wetter im Dezember 2017: Das prophezeit der Hundertjährige Kalender

Solange die Experten noch keine Prognose geben können, müssen wir uns auf andere Wetterregeln berufen. Laut Hundertjährigem Kalender ist im Dezember 2017 Frieren angesagt. Der Monat soll mit trübem Wetter und Schnee beginnen. Bis zum 12. Dezember soll es jedoch trocken sein. Danach setzen sich bis zum 27. Dezember frostige Temperaturen durch, bevor es dann ein paar Tage regnen soll. Silvester soll sich das Wetter dann von seiner schönen Seite zeigen. Wir können also nur hoffen, dass sich Petrus gnädig zeigt und uns zumindest weiße Weihnachten beschert.

FOTOS: Kältewelle 2017 in Deutschland Die frostigsten Bilder des Winters
zurück Weiter Der Winter 2016/17 hat Deutschland fest im Griff. Schnee, Frost und Kälte verwandelten viele Teile der Republik in Eislandschaften. (Foto) Foto: dpa/Frank Rumpenhorst Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kns/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser