Zum Schutz: Frau liebt Pädophilen und sperrt eigene Kinder ein

Diese Verbindung ist äußerst ungewöhnlich: Eine Frau verliebt sich wissentlich in einen Pädophilen und heiratet ihn. Doch ihre eigenen Kinder werden nun zum Schutz eingesperrt.

Diese Liebesgeschichte aus Großbritannien ist alles andere als traumhaft. Eine Frau liebt einen Pädophilen, doch weil es ihm verboten ist, Kontakt zu Minderjährigen zu haben, müssen seine Stiefkinder eingesperrt werden - Überwachungskamera inklusive.

Mutter liebt Pädophilen und sperrt Kinder zum Schutz ein. Bild: Fotolia / Photographee.eu

Mutter heiratet Pädophilen

Es klingt unvorstellbar, was diese Mutter aus Liebe ihren eigenen Kindern antut. Sie hat sich in einen Pädophilen verliebt, ihn geheiratet und lebt gemeinsam mit ihm und ihren beiden Töchtern in einer Wohnung. Die Mutter weiß von der Gefahr, die von ihrem neuen Lebensgefährten ausgeht und dennoch hat sie sich für diese Beziehung und gegen die Freiheit ihrer eigenen Töchter entschieden. Denn damit diese außergewöhnliche Verbindung funktioniert, müssen die Kinder kräftig leiden.

Lesen Sie auch: Priester-Sohn zwingt Kind zum Sex mit Hund!

Kinder eingesperrt - zum Schutz vor Missbrauch

Jede Nacht schließt die Frau das Zimmer ihrer Kinder ab, so die britische Zeitung "Mirror". Zudem wurde ein Monitor und eine Gegensprechanlage im Kinderzimmer installiert. Zur Sicherheit natürlich. Sogar von offiziellen Stellen wurden diese Maßnahmen für gut befunden, so dass der Mann, der vor einiger Zeit als Gefahr für die Mädchen eingestuft wurde, zu seiner Frau ziehen durfte. Doch die Großmutter hat Angst um ihre Enkelinnen. "Der Alarm und die anderen sogenannten Vorsichtsmaßnahmen, die verhindern sollen, dass meine Enkeltöchter missbraucht werden, sind ein Haufen Mist", erklärt sie gegenüber dem "Mirror".

Auch lesenswert: So fühlt sich sexueller Missbrauch für Kinder an!

FOTOS: Kampusch und Co. Als Sexsklaven missbraucht

Schutzmaßnahme im Ehebett

Außerdem sei es dem pädophilen Mann nicht erlaubt, unbeaufsichtigten Kontakt zu unter 16-Jährigen zu haben. Seine beiden Stiefkinder sind jedoch beide unter 13 Jahren alt. Wie soll dieses Arrangement auf lange Sicht funktionieren? Die Mutter hat sich jedoch noch eine weitere Maßnahme überlegt. Im Ehebett müsse ihr Mann über sie hinwegklettern, um aus dem Bett zu kommen. So werde sie in jedem Fall wach, hieß es.

Spanner willkommen! Hier kommen Pädophile auf ihre Kosten. Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Diese Promis verfielen der jungen Verführung
Sex-Skandale
zurück Weiter

1 von 8

Doch warum geht die Frau solch eine Beziehung ein? Jeder hat zwar eine zweite Chance verdient, aber warum muss man seinen eigenen Kindern solche Sicherungsmaßnahmen aufzwingen? Der neue Stiefvater saß bereits in Haft, weil er eine 13-Jährige anfiel.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fro/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser