Naturspektakel am Himmel
Sonnensturm 2014: Schlechte Sicht auf Polarlichter in Deutschland

Am Wochenende vom 12. bis 14. September 2014 gab es wegen eines Sonnensturms auch über Deutschland Polarlichter zu sehen. Der Grund sind Sonneneruption und eine Plasmawolke. Alle Infos zu Gefahren, Live-Stream und Bildern, Entstehung und genaue Sonnensturm-Termine lesen Sie hier.

Sonnensturm aktuell 2014: Gigantische Plasmawolke rast auf Erde zu

Nach dem Perseiden-Maximum und dem gewaltigen Blutmond gibt es am Wochenende einen weiteren astronomischen Höhepunkt 2014.

Am Mittwochabend ereignete sich auf der Sonne eine gewaltige Eruption der höchsten Kategorie (X-Klasse). Dies passierte auf der erdzugewandten Seite der Sonne, daher rast nun eine gewaltige Plasmawolke auf die Erde zu. An diesem Wochenende, 12. bis 14. September 2014, rechnet die Nasa mit heftigen Sonnenstürmen auf der Erde.

Gewaltige Sonneneruptionen sorgen am Wochenende für heftige Sonnenstürme auf der Erde. Alle Infos zu Live-Stream, Terminen, Polarlichtern und Gefahren lesen Sie hier. Bild: picture-alliance / dpa / Ehlers

Sonnensturm 2014 Termine: Sonneneruption führt zu Polarlichtern in Deutschland

Die Plasmawolke erreicht zwischen 6 Uhr morgens am Freitag (12. September) und 1 Uhr in der Nacht zum Sonntag (14. September) die Erde. Polarlichter sieht man für gewöhnlich nur an den Polen. Doch Berechnungen der Nasa haben ergeben, dass man auch in Deutschland durch die gewaltigen Sonnenstürme Polarlichter sehen kann. Eine entsprechende Polarlicht-Vorwarnung wurde bereits für das Wochenende für die Nacht von Freitag zu Samstag herausgegeben. Die Chance in Deutschland allerdings Polarlichter zu sehen, ist dennoch gering. Vielerorts ist der Himmel mit einer dicken Wolkendecke verhangen und anderswo überstrahlt der Vollmond das Naturspektakel. Vor allem im Norden Deutschlands ist die Chance auf Polarlichter am größten.

Sonnensturm aktuell 2014: So sehen Sie die Polarlichter im Live-Stream

Sollten dicke Wolkenfelder den Himmel bedecken oder Ihnen Umgebungslicht den Blick auf den Himmel verwehren, können Sie das beeindruckende Naturspektakel auch im Internet verfolgen. Zahlreiche Live-Streams und Webcams liefern Live-Bilder aus Skandinavien von den Polarlichtern.

FOTOS: Astronomisches Ereignis Sonnensturm kann die Erde treffen

Sonnensturm 2014: Gefahren für die Menschheit auf der Erde

Bei einer Sonneneruption treffen starke Röntgen- und UV-Strahlen auf die Erde. Sollten diese durch die Atmosphäre gelangen, können sie Körperzellen schädigen. Die Folge: Krebs. Gefahren für die Menschheit bestehen aber laut Nasa nicht. Jedoch könnte sich der Sonnensturm negativ auf unsere Technik auswirken. Bei einem Sonnensturm wird elektromagnetische Strahlung frei, die das Erdmagnetfeld stört. Das kann dazu führen, dass in einzelnen Regionen das Telefonieren mit dem Handy nicht möglich ist. Örtlich kann es zu Ausfällen bis zu einer Stunde kommen. Auch Satelliten und Stromnetze können beeinträchtigt werden. Da es dabei auch zu Ausfällen von GPS kommen kann, ist es möglich, dass Flüge umgeleitet werden oder gänzlich ausfallen.

VIDEO: NASA filmt beeindruckende Sonneneruption

Sonnensturm 2014: Wie entsteht ein Sonnensturm?

Auf der Sonne kommt es hin und wieder zu koronalen Materieauswürfen. Dadurch wird ein Teil der gespeicherten Energie der Sonne trotz des starken Magnetfelds freigesetzt. Diese wird dann als riesige Plasmawolke durch das All geschleudert. Dringt die Sonnenmaterie in die Erdatmosphäre ein, wird die Lufthülle zum Leuchten angeregt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sam/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • Indazockt

    12.09.2014 20:32

    Natürlich hat es Auswirkungen auf uns Menschen , es ist sogar sehr gefährlich die NASA kann vieles sagen !...

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser