28.04.2021, 10.34 Uhr

Prinz Harry und Meghan Markle: Sie fallen immer tiefer! DIESER Krise können sie nicht entfliehen

Fiese Klatsche für Meghan Markle und Prinz Harry. Die Ex-Royals sind immer unbeliebter. Das ergab eine aktuelle Umfrage. Demnach ist nur ein Royal noch weniger beliebt als die Herzogin und der Herzog von Sussex.

Prinz Harry und Meghan Markle so unbeliebt wie noch nie. Bild: dpa

Prinz Harry und Ehefrau Meghan Markle befinden sich weiter im freien Fall. Spätestens seit dem Megxit und ihrem anschließenden Skandal-Interview sind der Herzog und die Herzogin von Sussex bei etlichen Royals-Anhängern in Ungnade gefallen. So unbeliebt wie aktuell waren Prinz Harry und Herzogin Meghan noch nie.

Meghan Markle und Prinz Harry unbeliebt wie nie! Briten erteilen Ex-Royals knallharte Abfuhr

Das ergab eine aktuelle YouGov-Umfrage. Diese zeigt, dass die Zustimmungswerte von Prinz Harry und Meghan Markle nach der Beerdigung von Prinz Philip auf dem niedrigsten Stand aller Zeiten sind. Demnach sind Harry und Meghan die einzigen Mitglieder (oder besser gesagt Ex-Mitglieder) der königlichen Familie, die nach dem Abschied von Prinz Philip keinen "positiven Aufschwung" erlebt haben. Bei der Umfrage, bei der 1.730 Briten nach ihrer Meinung gefragt wurden, erklärten rund 49 Prozent, dass sie Prinz Harry nicht mögen, während 61 Prozent sagten, dass sie Meghan nicht mögen. Bei einer März-Befragung waren die negativen Stimmen gegen Harry (48 Prozent) und Meghan (58 Prozent) noch deutlich geringer ausgefallen.

Zustimmung im Sinkflug! Herzogin Meghan und Prinz Harry auf dem Abstellgleis

Auch das Verständnis für Meghan und Harry, die sich im vergangenen Jahr freiwillig aus der britischen Königsfamilie zurückgezogen hatten, sinkt immer weiter. So hätten 43 Prozent der Befragten erklärt, dass sie Harry mögen. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es noch 45 Prozent. Auch die Zustimmung für Meghan Markle sinkt weiter. Während vor einem Monat noch 31 Prozent der Briten ihre Bewunderung für Meghan ausdrückten, sind es im April 2021 nur noch 29 Prozent.

Nur ER ist unbeliebter als Harry und Meghan

Einzig Prinz Andrew, dass zumindest ergab die Umfrage, ist aktuell unbeliebter als Prinz Harry und Meghan Markle. Laut YouGov-Umfrage erklärten 79 Prozent der Briten Andrew zum unbeliebtesten Royal. Prinz Edward, der jüngste Sohn von Queen Elizabeth II. und Prinz Philip, verzeichnete hingegen den größten Zuwachs an positiver Meinung: 54 Prozent der Briten erklärten, dass sie ihn mögen, verglichen mit 41 Prozent im März.

Ebenso an Beliebtheit gewonnen haben Prinz Charles, Prinzessin Anne und natürlich Queen Elizabeth. Auch Prinz William und Kate Middleton gewannen an Zuspruch, wobei das Paar Platz zwei und drei hinter der Monarchin halten konnte.

Lesen Sie auch: Unverschämtes Angebot! HIER blieb Herzogin Meghan die Spucke weg

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser