Uhr

Wladimir Putin geschockt: Andrej Mordwitschew getötet! Kreml-Tyrann verliert nächsten Top-General

Schon wieder wird von ukrainischen Behörden der Tod eines Putin-Vertrauten gemeldet. Wie berichtet wird, ist mit Generalleutnant Andrej Mordwitschew einer der ranghöchsten Putin-Militärs bei Kämpfen in der Ukraine gefallen.

Wladimir Putin soll den nächsten Top-General verloren haben. Bild: picture alliance/dpa/Pool Sputnik Kremlin | Mikhail Klimentyev

Es ist die nächste Hiobsbotschaft für Kreml-Boss Wladimir Putin. Seit mehr als drei Wochen führt der russische Präsident seinen gnadenlosen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Doch zuletzt wurde immer wieder von ukrainischer Seite über einzelne Rückschläge der Putin-Armee berichtet. Auch minimale Erfolge werden im Netz verbreitet. In wie weit abgeschossene Hubschrauber und Panzer sowie Angriffe auf Spezial-Einheiten Putins Truppen wirklich schwächen können, lässt sich schwer beurteilen. Als Zeichen der Widerstandsfähigkeit der Ukraine dienen die Clips und Videos aber ganz sicher.

Wladimir Putin verliert weiteren Top-General im Ukraine-Krieg

Auch über menschliche Verluste im Krieg informierte die Ukraine zuletzt regelmäßig. Die dabei angegebenen 14.000 toten Soldaten, die es auf russischer Seite zu vermelden geben soll, werden von westlichen Beobachtern allerdings als deutlich zu hoch eingeschätzt. Unabhängig lässt sich auch das aktuell nicht überprüfen. Doch sicherlich wird es Wladimir Putin nicht gänzlich unbeeindruckt lassen, wenn schon wieder über den Tod eines russischen Generals im Ukraine-Krieg berichtet wird.

Lesen Sie auch: Ukraine-Soldat jagt Putin-Spezialeinheit mit Raketenwerfer in die Luft

Wladimir Putin geschockt nach Tod von Andrej Mordwitschew

Mit Generalleutnant Andrej Mordwitschew verliert Wladimir Putin angeblich seinen fünften General im Krieg in der Ukraine, wie der britische "Mirror" unter Berufung auf das ukrainische Oberkommando der Armee in Kiew mitteilte. Andrej Mordwitschew sei einer der ranghöchsten Befehlshaber Wladimir Putins gewesen, schreibt das Blatt weiter. Moskau bestätigte den Tod des Mannes bisher nicht, wie dies auch bei den meisten früheren Meldungen über den Tod mehrerer Generäle der Fall war.

Putin-Vertrauter stirbt bei Kämpfen um das Dorf Chornobaivka

"Infolge des Beschusses des Feindes durch die Streitkräfte der Ukraine wurde der Kommandeur der 8. Armee[...], Generalleutnant Andrej Mordwischew, getötet", heißt es laut "Mirror" in einer Erklärung des Generalstabs der Armee in Kiew. In dem Schreiben wurde nicht gesagt, wo der Putin-Vertraute getötet wurde. Dem "Mirror" zufolge soll er angeblich bei Kämpfen um das Dorf Chornobaivka in der Region Cherson gestorben sein. Vadym Denysenko, ein Berater des ukrainischen Innenministers, habe dies bestätigt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de