21.04.2021, 14.05 Uhr

Vermisstenfall endet tödlich: Vermisstes Mädchen (8) tot in Müllsack entdeckt

Seit Tagen war ein acht Jahre altes Mädchen aus dem US-Bundesstaat Idaho spurlos verschwunden - jetzt ist es traurige Gewissheit, dass die kleine Taryn Summers tot ist. Das Kind wurde in einer Mülltüte versteckt in einem Auto gefunden.

Ein achtjähriges Mädchen aus Idaho war tagelang verschwunden - nun wurde die Leiche des Kindes in einen Müllsack gestopft in einem Auto gefunden (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / olyasolodenko

Die acht Jahre alte Taryn Summers aus dem Städtchen Emmett im US-Bundesstaat Idaho war seit dem 12. April spurlos verschwunden. Nur Tage später erfuhr das Schicksal des Mädchens eine tragische Wendung: Die sterblichen Überreste des vermissten Kindes wurden in einem Müllbeutel entdeckt, der unmittelbar vor dem Wohnhaus der Kleinen in einem parkenden Auto versteckt war!

Mädchen (8) spurlos verschwunden - Leiche in Müllsack gewickelt in parkendem Auto versteckt

Wie die Polizei einem Bericht von "newsweek.com zufolge herausfand, gehörte der Wagen, in dem die Leiche der vermissten Taryn Summers entdeckt wurde, einer gewissen Connie Ann Smith, die als Großmutter der Achtjährigen identifiziert wurde. Die 54-Jährige wurde nach dem Leichenfund festgenommen und angeklagt, einen Todesfall nicht rechtmäßig den Behörden gemeldet und Beweise vernichtet zu haben.

Polizei bestätigt Leichenfund - Großmutter von vermisstem Kind festgenommen

Via Facebook machte die Polizei von Gem County den traurigen Fall öffentlich. Lieutenant Lisa Resinkin teilte mit, dass "ein Leichnam an einer Adresse in der Airport Road in Gem County, Idoho" gefunden wurde. Noch sei die Identifikation der Leiche nicht abgeschlossen, doch es deute alles darauf hin, dass es sich um die vermisste Achtjährige namens Taryn Summers, auch als Taryn Quinton bekannt, handele.

Zwei weitere Jugendliche aus dem Umfeld von Taryn Summers vermisst

Mit dem Fund der Leiche von Taryn Summers ist die Arbeit für die Polizei in Idaho jedoch noch nicht getan. Zwei weitere Minderjährige, der 17-jährige Tristan Sexton und die 14-jährige Taylor Summers, auch als Taylor Quinton bekannt, sind weiterhin spurlos verschwunden. Die beiden Jugendlichen gelten seit Herbst 2020 als vermisst, nachdem sie offenbar von zuhause ausrissen. Zuvor sollen sie mit Taryn Summers zusammengelebt haben. Dem aktuelle Ermittlungsstand zufolge deute nichts darauf hin, dass Taryn Summers vor ihrem Tod Kontakt zu den beiden Ausreißern hatte. Die Angehörigen von Tristan Sexton gaben an, mit dem Jugendlichen in Kontakt gewesen zu sein und bestätigen zu können, dass er sich nicht in Gefahr befinde.

Schon gelesen? Erschlagen, zerstückelt, erstickt! Die grausamsten Morde aller Zeiten

Mit Erbrochenem verschmierte Kinderleiche in parkendem Wagen entdeckt

Im Polizeiverhör gab die festgenommene Connie Ann Smith zu Protokoll, Taryn Summers habe bis zu ihrem Verschwinden am 12. April bei ihr gelebt. Zu den Umständen ihres Verschwindens machte die Großmutter keine Angaben. Die Spurensicherung fand jedoch Blutspuren an den Wänden im Kinderschlafzimmer, zudem wurden an der in einem Müllsack verpackten Leiche Spuren von Erbrochenem gefunden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de