"Let's Dance"-Geheim-Verträge: Rekord-Summe für Cora Schumacher!

Die "Let's Dance"-Kandidaten müssen sich während der Show einiges verkneifen - Bungeejumping und Fotos aus dem Backstage-Bereich twittern, zum Beispiel. Da ist es klar, dass sich Cora Schumacher und Co. das Tanzen gut bezahlen lassen.

Cora Schumacher musste in der zweiten Show von "Let's Dance" das Parkett räumen. Bild: © RTL / Stefan Gregorowius

Bei einem Top-Event wie "Let's Dance" darf keiner aus der Reihe tanzen. Die Verträge der Teilnehmer mit RTL sind deswegen sehr streng gehalten und natürlich streng vertraulich. Offenbar nicht vertraulich genug, denn in der "Bild am Sonntag" sind trotzdem einige Details durchgesickert. Was die Gagen angeht, ist die Tanzgesellschaft demnach eindeutig eine Zweiklassengesellschaft.

Alle spannenden Neuigkeiten rund um "Let's Dance" finden Sie auch hier.

Rekord-Gage für Cora Schumacher trotz frühes Ausscheiden bei "Let's Dance"

Seine Spitzen-Stars lässt sich RTL einiges Kosten, den Rekord hält laut "BamS" Lilly Becker (38), die 2014 für ihre Teilnahme etwa 200.000 Euro bekommen haben soll. Dieses Jahr ist angeblich Cora Schumacher (38) die Top-Verdienerin - und soll demnach trotz ihres frühen Ausscheidens in der zweiten Folge die komplette Gage bekommen.

Die Tanz-Hits von "Let's Dance" 2015 bekommen Sie hier auf CD

Let's Dance" 2015: Einsatz beim Tanzen lohnt sich nicht nur für Cora Schumacher finanziell

VIDEO:
Video: spot on news

Für die weniger prominenten Promis lohne es sich dagegen, sich beim Training mehr Mühe zu gegeben: Ein Honorar der unteren Kategorie soll demnach zum Beispiel 25.000 Euro betragen, dafür gebe es ab Folge fünf Zuschläge. Auch beim Komfort gebe es Unterschiede: Business-Flüge und Fünf-Sterne-Hotels für die Kandidaten und Anhang seien den größeren Namen vorbehalten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser