15.04.2014, 10.18 Uhr

Jahrelanger Steroide-Missbrauch: The Ultimate Warrior starb an einem Herzinfarkt

Keine Drogen, kein Alkohol: The Ultimate Warrior starb eines natürlichen Todes. Die Wrestling-Legende erlag mit nur 54 Jahren einem Herzinfarkt. Ist ihm sein jahrelanger Steroide-Missbrauch zum Verhängnis geworden?

Die Spekulationen haben ein Ende: Der Kult-Wrestler The Ultimate Warrior starb eines natürlichen Todes, das gaben die zuständigen Behörden im US-Staat Arizona am Montag nun bekannt. Offizielle Todesursache ist eine arteriosklerotische Herz-Kreislauf-Erkrankung, auch koronare Herzkrankheit genannt. Bei einer Arteriosklerose kommt es zur Verengung der Arterien durch Ablagerungen, die im Fall des Wrestlers schließlich einen Herzinfarkt verursacht haben.

The Ultimate Warrior: Kurz vor seinem Tod wurde er in die WWE Hall of Fame aufgenommen

James Hellwig, so der bürgerliche Name des Ultimate Warrior, war am 8. April auf dem Weg zu seinem Auto plötzlich zusammengebrochen. Er wurde nur 54 Jahre alt. Sein Tod löste in der Wrestling-Gemeinde weltweit Bestürzung aus. Er galt als eine der größten Ikonen in der Geschichte des Showsports. Nur wenige Tage vor seinem Tod wurde er in die WWE Hall of Fame aufgenommen.

 

Die bekanntesten Wrestler der Welt
Hogan, Undertaker, The Rock
zurück Weiter

1 von 18

Die spektakulärsten Kämpfe des Ultimate Warrior bekommen Sie hier auf Blu-ray.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser